zur Navigation springen

Quickborn : Lions spenden 10.000 Euro für Vereine

vom
Aus der Redaktion des Quickborner Tageblatts

Der Club unterstützt Quickborner Vereine und soziale Projekte. Himmelmoorlauf größter Posten.

Quickborn | Auch in diesem Jahr unterstützt der Quickborner Lions Club die Jugendarbeit von Vereinen und soziale Projekte. Es sei eine Summe von 10.000 Euro zusammengetragen worden, erklärte Jürgen Dunkhase, derzeit amtierender Präsident bei der traditionellen Spendenvergabe im Sporthotel. „Das meiste davon haben wir durch unsere Veranstaltungen erarbeitet, außerdem haben wir einige Spenden erhalten“, sagte er.

Eingeladen waren Vertreter von zehn verschiedenen lokalen Vereinen und Einrichtungen: Deutsches Rotes Kreuz, Jugendfeuerwehr, Förderverein Himmelmoor, Suchtberatungsstelle „Kleine Riesen“, 1. FC Quickborn, Musikschule, Spielmannszug, „Elternlotsen“, Diakonieverein Migration und das Kinderhilfswerk. Alle wurden mit unterschiedlichen Beträgen bedacht.

Außerdem spenden die Lions 1500 Euro von der Gesamtsumme an internationale Projekte, zum Beispiel für die Trinkwasser-Aufbereitungsanlage „Paul“, die bei Katastrophen abgerufen werden kann. Ein Restbetrag fließt in die Rücklagen des Clubs. Seit die Lorefahrten beim „Himmelmoortag“ nicht mehr genehmigt sind, ist der Himmelmoorlauf des Clubs, den Hans-Jürgen Mest maßgeblich organisiert, zum größten Spendenposten geworden.

Das Projekt „Elternlotsen“, das von den Lions begleitet und mitfinanziert wird, erhielt 3000 Euro. „Es ist unser Ziel, mit Unterstützung der Elternlotsen so viele Kinder wie möglich zum Schulabschluss zu bringen. Nichts ist schlimmer als Perspektivlosigkeit“, begründete Dunkhase das starke Engagement.

Zurzeit würden 27 Kinder von den Elternlotsen betreut, berichtete Christian Rohde vom Diakonieverein Migration. Außerdem erhielt die „Werkstatt“ eine Spende von 1000 Euro für die Sprachförderung von Flüchtlingskindern. Das Kinderhilfswerk Quickborn wird mit 800 Euro für Schüler in schwierigen Situationen unterstützt. Die übrigen Spenden an Quickborner Vereine bewegen sich zwischen 200 und 400 Euro.

„Das ist viel Geld, wenn damit drei Kinder an unserem Fussi-Camp teilnehmen können“, bedankte sich Robert Hüneburg, Ansprechpartner für die Fußball-Schule in der letzten Woche der Sommerferien.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 26.Mär.2015 | 16:15 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen