zur Navigation springen

Oldtimer in Elmshorn : Liebhaber feiern Jubiläum

vom
Aus der Redaktion des Quickborner Tageblatts

25. Auflage des Oldtimer-Treffens lockte Fans restaurierter Landmaschinen in die Eulenstadt.

shz.de von
erstellt am 01.Sep.2015 | 10:00 Uhr

Quickborn | In Quickborn röhrten am vergangenen Wochenende wieder die Motoren, der Duft von Benzin lag in der Luft. Das Feld an der Marktstraße verwandelte sich kurzerhand in einen Schauplatz für teilweise mehr als 60 Jahre alte Oldtimer. Insgesamt 250 Schlepper-Besitzer hatten sich in diesem Jahr zum Treffen in der Eulenstadt angekündigt.

Und sie kamen auch. Der Platz füllte sich nach und nach mit außergewöhnlichen und alten Landmaschinen. „Wir haben uns jedoch nicht nur auf Trecker spezialisiert. Bei uns sind alle Oldtimer willkommen. Egal, ob Motorräder, Autos oder sonstiges“, betonte Sven Grabbe, Organisator des Treffens. Nachdem der ehemalige Veranstalter Hans-Carsten Ramcke vor zwei Jahren aufgehört hatte, entschloss sich Grabbe gemeinsam mit Daniel Hafemann dazu, die Tradition weiterleben zu lassen. „Quickborn ohne ein Treckertreffen geht für uns gar nicht“, sagte Grabbe. Die Mühe wurde damit belohnt, dass die Veranstaltung in diesem Jahr ihren 25. Geburtstag feiern durfte.

„Es ist toll, was Herr Ramcke in den 23 Jahren geleistet hat. Wir haben für dieses Jubiläum ja nur in den letzten zwei Jahren gesorgt“, sagte Grabbe bescheiden. Ramcke wurde gemeinsam mit seiner Schwester zu der Veranstaltung eingeladen. „Wir überreichen ihm einen Präsentkorb für seine tolle Arbeit“, sagte Grabbe. Bereits im vergangenen Jahr entschied das Oldtimer-Team, wie sich die Organisationsgruppe nennt, das Treffen an zwei Tagen stattfinden zu lassen. „Das war eine gute Entscheidung. Wir haben gemerkt, dass es gar nicht anders geht“, so Grabbe. Besonders für die Schlepper sei es eine gute Wahl, denn viele würden nicht für nur für einen Tag anreisen. „Dann lassen sie es lieber gleich ganz“, erklärte der Organisator. Besonders freue er sich darüber, dass die Gemeinschaft der Schlepper immer größer werde. Auf dem Plan standen auch ein Geschicklichkeitsfahren für Treckerfahrer sowie eine Fahrzeugvorstellung.

„Für den Abend haben wir ein großes Lagerfeuer geplant. Damit wollen wir das Jubiläum ein bisschen feiern“, sagte Grabbe zum Ablauf. Der Höhepunkt war jedoch, wie in jedem Jahr, der Oldtimer-Treckertreck in acht PS-Klassen.

Das Quickborner Oldtimer-Team sucht weiter Verstärkung. Zurzeit gibt es sechs feste Organisatoren und 19 weitere Helfer. Wer Spaß am Restaurieren von Oldtimern und der Veranstaltung in Quickborn hat, kann sich über die Webseite mit dem Team in Verbindung setzen. www.oldtimerteam-quickborn.de
Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen