Konzert mit der großen Schwester der Violine

Organist Ulf Lauenroth und  Bratschist  Semjon Kalinowsky spielten Werke aus allen Epochen.  pt
Organist Ulf Lauenroth und Bratschist Semjon Kalinowsky spielten Werke aus allen Epochen. pt

Avatar_shz von
05. Februar 2013, 04:39 Uhr

Quickborn | Dicht gedrängt lauschte ein interessiertes Publikum in der katholischen Kirche St. Marien den eher unbekannten Werken - gespielt vom Bad Bramstedter Organisten Ulf Lauenroth und dem ukrainischen Bratschisten aus Lübeck, Semjon Kalinowsky. Die Musiker auf der Orgelempore wurden gefilmt und die Aufnahmen mit einem Beamer auf eine große Kirchenwand im Altarraum projiziert. Man gewann einen guten Eindruck, welche Fülle und Wärme diese große Schwester der Violine ausstrahlen kann. Es wurden Bearbeitungen von Komponisten aller Epochen vorgetragen.

Es ist ein Anliegen Kalinowskys, sein Instrument bekannter zu machen, führt die Viola doch ein sogenanntes Schattendasein gegenüber der kleinen Schwester, der Violine. Gelungen ist es ihm: Um einiges Wissen, Hören und Sehen bereichert, traten die Besucher nach einer beglückenden Zugabe den Heimweg an.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen