zur Navigation springen

Ferienleseclub Quickborn : Kinder schmökern um die Wette

vom
Aus der Redaktion des Quickborner Tageblatts

Die Stadtbücherei Quickborn ruft noch mehr Schüler zur Teilnahme auf.

von
erstellt am 02.Aug.2016 | 16:30 Uhr

Quickborn | Ferienzeit ist Lesezeit. Manch ein Schüler liebt es, beim Sonnen im Freibad oder bei Regenwetter im gemütlichen Wohnzimmer ein gutes Buch zu lesen. Das Team der Stadtbücherei Quickborn liefert dazu viele Anregungen für Groß und Klein und erreicht damit zahlreiche Leser. Für den FerienLeseClub haben sich bereits 105 Kinder angemeldet. „Das Interesse ist mindestens so groß wie im vergangenen Jahr“, sagte die Mitarbeiterin Kerstin Kranz gestern. Ihre Kollegin Michaela Ploog und sie betreuen die Aktion.

Die Stadtbücherei Quickborn in der Bahnhofstraße 100 ist montags, dienstags, donnerstags und freitags jeweils von 10.30 bis 14 Uhr und von 15 bis 18 Uhr sowie sonnabends von 9.30 bis 12 Uhr geöffnet.

Während der Sommerferien 2015 nahmen 106 Schüler teil. Die Anmeldefrist für den aktuellen FerienLeseClub ist aber noch nicht verstrichen. Die Zahl der diesjährigen Leser könnte also den Anmeldestand von 2015 übersteigen. Bis zum letzten Tag am Donnerstag, 6. September, dürfen Kinder in die Aktion einsteigen, lesen und Stempel sammeln. Die einzige Voraussetzung besteht darin, dass sie nach den Ferien die Klassen 5, 6 oder 7 besuchen. Je nach Fleiß erhalten sie bei der großen Abschlussparty ein Bronze-, Silber- oder Goldzertifikat. Außerdem werden dann Preise ausgelost.

Die Spielregeln des FerienLeseClubs: Die Kinder melden sich in der Stadtbücherei Quickborn, Bahnhofstraße 100, an. „Es ist uns wichtig, dass sich die Kinder selbstständig anmelden und nicht von den Eltern gedrängt werden“, sagte Ploog. Die Teilnahme ist kostenlos. Die Schüler brauchen auch nicht Mitglieder zu werden.

Sie erhalten dann ein Logbuch und dürfen sich Bücher aus dem FerienLeseClub-Regal ausleihen. Kranz und Ploog haben mehr als 400 neue Titel ausgesucht. Zur Auswahl stehen Thriller, Comic-Romane, Krimis, Fantasy-Romane, Pferdegeschichten und Liebesromane. „Für jeden Geschmack ist sicher etwas dabei“, sagte Kranz.

Beim Abgeben eines Buches sollen die Kinder drei Fragen zum Inhalt beantworten. Wenn sie beweisen, dass sie sich auskennen, erhalten sie einen Stempel in ihr Logbuch, das sie am 8. September abgeben sollen. „Dann werten wir die Daten aus“, so Kranz. Die Abschlussparty am Mittwoch, 14. September, in der Stadtbücherei beginnt um 16 Uhr und soll bis 18 Uhr dauern. Der Club soll Schüler zum Lesen anregen. „Wir haben jedes Jahr Kinder dabei, die bisher keine Leser waren und zu Lesern geworden sind. Da geht uns das Herz auf“, sagte Kranz.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen