zur Navigation springen

Vor Gericht : Jugendtrainer aus Quickborn gesteht Kindesmissbrauch

vom
Aus der Redaktion des Quickborner Tageblatts

Der Fall war im September 2015 bekannt geworden, nachdem sich der TuS Holstein Quickborn mit einer Pressemitteilung an die Öffentlichkeit gewandt hatte.

shz.de von
erstellt am 21.Jan.2016 | 13:29 Uhr

Quickborn | Ein ehemaliger Jugend-Trainer des TuS Holstein Quickborn hat am Donnerstag vor dem Itzehoer Landgericht zugegeben, drei Kinder aus dem Verein sexuell missbraucht zu haben. Die Staatsanwaltschaft wirft dem 42 Jahre alten Mann, der nun in Halstenbek lebt, insgesamt 16 Einzeltaten vor. Ihm drohen bis zu zehn Jahre Gefängnis.

Der Fall war im September 2015 bekannt geworden, nachdem sich der TuS Holstein Quickborn mit einer Pressemitteilung an die Öffentlichkeit gewandt hatte. Demzufolge hatten Eltern eines betroffenen Kindes bereits im Juli Anzeige erstattet. Die Verantwortlichen des TuS Holstein reagierten mit der sofortigen Trennung.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert