zur Navigation springen

Quickborn : Jörn Birkholz liest aus „Schachbretttage“

vom
Aus der Redaktion des Quickborner Tageblatts

shz.de von
erstellt am 13.Okt.2014 | 16:00 Uhr

Quickborn | Schnoddrig und mit trockenem Humor erzählt Jörn Birkholz vom Lebensgefühl der „Thirtysomethings“ und dem herzhaften Versuch eines Jungautors, im Literaturbetrieb Fuß zu fassen. Am Dienstag, 28. Oktober, ist Birkholz  in der Stadtbücherei, Forum, zu Gast und liest aus seinem zweiten Roman „Schachbretttage“. Beginn ist um 19.30 Uhr.

Der Protagonist des Romans, Benedikt Buchholz, Erstlingsautor, weiß: Bei knapp hunderttausend Buchneuerscheinungen im Jahr ist er nicht der einzige Schriftsteller, der die Leiter des Erfolgs erklimmen will. Darum nimmt er kurz entschlossen sein Telefon in die Hand und versucht unermüdlich, seinen Namen skeptischen Buchhändlern und argwöhnischen Bibliothekaren vertraut zu machen. Seine Beharrlichkeit trägt Früchte und so touren Benedikt und sein Freund Viktor durch die deutsche Provinz, um die spärliche Zuhörerschaft von der Qualität des Romans „Derangiert“ zu überzeugen.

Tickets für die Lesung zum Preis von fünf Euro sind in der Stadtbücherei Quickborn und in der Buchhandlung Theophil erhältlich.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen