Gedichte eines Quickborners : In Reimform: Jürgen Albiez schmuggelt Wörter aus dem Corona-Knast

ellersiek-claudia-75R_7379.jpg von 29. Juli 2020, 13:00 Uhr

shz+ Logo
Jürgen Albiez (76) hat in einem Gedichtband die Facetten der Corona-Krise aufgearbeitet. Geplant war die Veröffentlichung zunächst nicht.

Jürgen Albiez (76) hat in einem Gedichtband die Facetten der Corona-Krise aufgearbeitet. Geplant war die Veröffentlichung zunächst nicht.

Der Quickborner Jürgen Albiez reimt gern und hat seine Gedanken über den aktuellen Ausnahmezustand in Gedichte verpackt.

Quickborn | Die Schmuggelware besteht ausschließlich aus Wörtern, hinterlegt auf 47 Seiten, zwischen zwei Buchdeckel gepresst. Es sind Gedanken des Quickborners Jürgen Albiez, während des Lockdowns zu Papier gebracht. Und natürlich geht es um Corona, die Folgen, das Virus und seinen Einfluss auf das Leben ganz allgemein und im Speziellen. Einst Liga-Obmann im TuS...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen