Pfingsten : In Quickborn sind wieder die Cowboys los

Bei Wettkämpfen wie zum Beispiel Bogenschießen, Beilwerfen und dem „Quick-Draw shooting“ können die Teilnehmer ihr Können unter Beweis stellen.
Foto:
1 von 2
Bei Wettkämpfen wie zum Beispiel Bogenschießen, Beilwerfen und dem „Quick-Draw shooting“ können die Teilnehmer ihr Können unter Beweis stellen.

Drei Tage lang verwandelt sich der Schützenplatz am Harksheider Weg in eine Zeltstadt mit Westernatmosphäre.

shz.de von
04. Juni 2014, 16:00 Uhr

Quickborn | Mehrere tausend Gäste aus ganz Schleswig-Holstein und Hamburg werden am Pfingstwochenende wieder nach Quickborn kommen, um sich in die Zeit des Wilden Westens zurückversetzen zu lassen. Drei Tage lang verwandelt sich der Schützenplatz am Harksheider Weg in eine Zeltstadt mit Westernatmosphäre, wenn der Schützenverein für die Zeit von Freitag, 6. Juni, bis Sonntag, 8. Juni, zum Western- und Vorderladertreffen einlädt. Ab Donnerstag kann bereits trainiert werden. Bei Wettkämpfen wie zum Beispiel Bogenschießen, Beilwerfen und dem „Quick-Draw shooting“ können die jungen und älteren Teilnehmer ihr Können unter Beweis stellen. Live-Musik gibt es am Sonnaben im Festzelt. 1983 riefen die Vorderlader-Enthusiasten das Spektakel ins Leben, das mit Tipis, Planwagen, Soldatenlager sowie den Teilnehmern, die als Apachen, Revolverhelden und Cowboys gekleidet sind, eine wahre Augenweide ist.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen