Bönningstedt : Hunderte Besucher feiern die Oldienight

Renee (links) und Audrey entsorgten das Leergut.
1 von 6
Renee (links) und Audrey entsorgten das Leergut.

Gäste aus dem ganzen Kreis feiern ausgelassene Party des SV Rugenbergen während zahlreiche freiwillige Helfer für reibungslosen Ablauf sorgen

shz.de von
02. Februar 2014, 14:50 Uhr

Sie ist neben dem Lumpenball in Tangstedt die größte Party in der Region und hat längst Kultstatus erreicht – die „Oldienight“ des SV Rugenbergen. Am Wochenende wurde in der Gemeinschaftsschule Rugenbergen in Bönningstedt die 18. Auflage der Party gefeiert.

Wer sich nicht frühzeitig um Karten gekümmert hatte, blieb vor der Tür: Karten an der Abendkasse gab es nicht mehr. „Wir haben im Vorverkauf alle 600 Tickets abgesetzt“, freute sich der stellvertretender Vereinsvorsitzender Rolf Lammert, der die Veranstaltung mit einem zehnköpfigen Team auf die Beine gestellt hatte.

Bereits eine Stunde nach dem Startschuss war das Tanzparkett in der Aula dicht bevölkert. Jugendliche in Jeans und T-Shirt, gestylte Girlies und Endzwanziger tanzten ausgelassen neben Mittvierzigern und Gästen, die die Musik noch aus ihrer „Sturm- und Drangzeit“ kennen dürften.

Lesen Sie mehr in der Montagsausgabe des Pinneberger Tageblatt, Quickborner Tagesblatt und Schenefelder Tageblatt, Fotos gibt's in der Bildergalerie.
 

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen