zur Navigation springen

Nach Einbruch in Bönningstedt : Großfahndung der Polizei mit Hubschrauber

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Bönningstedt | Wie die Polizei am Montag mitteilte, ist am vergangenen Freitagabend in Bönningstedt mit einem Großaufgebot an Kräften und unter Einsatz eines Hubschraubers der Bundespolizei nach zwei Einbrechern gesucht worden, die in der Straße Im Winkel in ein Einfamilienhaus eingestiegen waren.

Polizeikräfte aus Quickborn, Rellingen, Norderstedt, Pinneberg und Elmshorn, darunter auch die speziell zur Bekämpfung der Wohnungseinbruchdiebstähle (WED) vorgehaltenen Einsatzkräfte eilten nach Alarmauslösung kurz nach 21.30 Uhr in Richtung Bönningstedt. Die zuerst am Tatort eingetroffenen Kräfte stellten die Gewalteinwirkung an der Tür fest und sahen, wie zwei Männer über die unmittelbar angrenzenden Felder flüchteten.

Mit allen verfügbaren Kräften suchte die Polizei über Stunden den Nahbereich ab und überflog den Bereich, auch die Wiesen und Felder, mit einem Hubschrauber. Dennoch gelang es den Tätern, zu entkommen. In unmittelbarer Tatortnähe fand die Polizei ein verdächtiges Fahrzeug, möglicherweise das Täterfahrzeug. Der Wagen wurde zu Beweiszwecken eingeschleppt. Die Ermittlungen bei der Kriminalpolizeiin Pinneberg dauern an. Auch in der Kieler Straße im nahegelegenen Hasloh war es am Freitag in der Zeit von 16 bis 18.30 Uhr zu einem Einbruch gekommen. Ein möglicher Zusammenhang wird geprüft.

Jetzt suchen de Ermittler nach Antworten: Wem sind vor und nach Alarmauslösung zwei dunkel gekleidete, schlanke Männer, einer mit kurz rasierten schwarzen Haaren, in Bönningstedt, insbesondere im Bereich östlich des Hasloher Wegs, nördlich Norderstedter Straße aufgefallen? Gab es verdächtige Fahrzeuge im Bereich Bönningstedt und Hasloh? Gab es ab 22 Uhr Taxifahrten oder per Anhalter Reisende, die in Verbindung stehen könnten? Hinweise erbitten die Ermittler in Pinneberg unter der Telefonnummer 04101-2020.

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

von
erstellt am 14.Dez.2015 | 11:42 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert