Quickborn : Großer Festumzug mit Bonbonregen

Der Jugend-Spielmanns- und Fanfarenzug sorgte lautstark für den musikalischen Rahmen.
1 von 4
Der Jugend-Spielmanns- und Fanfarenzug sorgte lautstark für den musikalischen Rahmen.

Schützen, Vereine, Geschäftsleute und Gäste ziehen durch Quickborns Straßen. Volksfeststimmung mit Girlanden und Wimpeln.

shz.de von
14. September 2015, 10:00 Uhr

Quickborn | Ein Quickborner Festumzug macht Spaß, wenn zwei Dinge zutreffen – hohe Beteiligung und viel Publikum. Beides traf auf den gestrigen Umzug der Schützen, Vereine, Geschäftsleute und Gäste zu. Bevor um 15 Uhr vom Parkplatz auf dem Lidl-Parkplatz gestartet wurde, hatten der Schützenvereinsvorsitzende Christoph Meier-Siem und Bürgermeister Thomas Köppl (CDU) alle Teilnehmer überschwänglich begrüßt.

Vier Spielmannszüge, vorneweg der Jugend-Spielmanns- und Fanfarenzug aus Quickborn, reihten sich in den langen Tross ein. Und wie bestellt lachte die Sonne vom Himmel. Bereits am Heidkamp wurden die Teams auf den Umzugswagen vom Publikum begrüßt. Geschmückte Zäune, Girlanden, Wimpel und Zuschauer auf beiden Seiten der Straße trugen zur Volksfeststimmung bei. So bereitete es den Akteuren von „Quickborn hilft“, den Stadtwerken, der CDU und anderen Umzugsteilnehmern sichtlich Freude, ihre Süßigkeiten zu verteilen. Kinder sammelten eifrig die eingewickelten Bonbons von den Fußwegen auf. Die Musik der Spielmannszüge sorgte für große Aufmerksamkeit und Zulauf aus den Nebenstraßen.

Der Höhepunkt des Festumzugs war der Einmarsch auf dem Rathausplatz, wo sich besonders viel Publikum versammelt hatte. Im Festzelt dankte Meier-Siem allen, die den Umzug mitgestalteten. Und sogar ein bisschen Rührung schwang in seinen Worten mit.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen