zur Navigation springen
Quickborner Tageblatt

24. August 2017 | 07:17 Uhr

Ferienprogramm : Großer Breakdance-Wettkampf

vom
Aus der Redaktion des Quickborner Tageblatts

Jugendzentren KiJu und JuRa bieten vielfältiges Herbstferienprogramm in Hasloh und Bönningstedt an.

Die Herbstferien stehen vor der Tür und viele Schüler wissen noch gar nicht, was sie mit ihrer Freizeit anfangen sollen. Das gemeinsame Ferienprogramm vom Hasloher Jugendraum (JuRa) und des Bönningstedter Kinder-und Jugendzentrums (KiJu) bietet vielfältige Angebote, um die Langeweile zu vertreiben. Von Montag, 7. Oktober, bis Sonntag, 20. Oktober, erwarten alle Hasloher und Bönningstedter Kinder eine große Portion Spaß, Sport und Abenteuer. Die Programme liegen in den beiden Jugendzentren bereits aus.

„Ich freue mich jedes Jahr auf die Ferienprogramme bei uns“, sagte Monika „Tinka“ Niehusen, Jugendpflegerin von Bönningstedt und Hasloh und Leiterin des Bönningstedter KiJu. Insgesamt zwölf Kurse und Freizeitangebote umfasst das Programm. Auch Klassiker sind mit dabei: Klettern im Hochseilgarten Hasloh, ein Kinobesuch, ein Trommelkursus und ein Besuch im Arriba Erlebnisbad. Ebenfalls heiß begehrt im Ferienprogramm ist die Übernachtung im KiJu in der Ellerbeker Straße 27 von Sonnabend, 11. Oktober, auf Sonntag, 12. Oktober. Geplant sind ein gemütlicher Grillabend, für den gemeinsam eingekauft wird, ein Mitternachtssnack und ein Frühstück am nächsten Morgen. Los geht es um 18 Uhr. „Für viele Veranstaltungen sind wir auf die Privatautos von Eltern angewiesen. Ich würde mich sehr freuen, wenn auch dieses Mal wieder einige Eltern mit dabei wären“, so Niehusen.

Der große Abschluss des Programms ist das „Battle of the year“ 2013 für B-Jungs und B-Mädchen ab 12 Uhr am Sonnabend, 19. Oktober. Für diesen Breakdance-Wettkampf haben die Jugendzentren eine Turnhalle in Bönningstedt organisiert.

„Der Wettkampf ist allerdings nur für die B-Jungs und B-Mädchen“ betonte Niehusen. Am letzten Herbstferientag, 20. Oktober, werden die Kinder dann wieder zurückgebracht. Bis Mittwoch, 20. Oktober, hat jeder die Chance, sich für die besten Kurse anzumelden. „Wahrscheinlich ist es auch dieses Mal wieder so, dass die meisten noch am selben Tag bei uns vor der Tür stehen und mitmachen wollen“, ahnt Niehusen jetzt schon.

Die Anmeldeformulare für die Kurse liegen ab sofort in den jeweiligen Kinder- und Jugendzentren sowie in den Gemeindebüros von Hasloh (Garstedter Weg 16) und Bönningstedt (Ellerbeker Straße 20) aus. Eltern, die als Betreuer oder als Fahrer mitkommen und die Betreuer vom KiJu und JuRa untersützen möchten, sind willkomen und können sich bei Niehusen unter der Telefonnummer (0160) 92 18 21 19 melden.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 27.Sep.2013 | 16:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen