zur Navigation springen

Bönningstedt : Grillnachmittag statt Seniorenausfahrt

vom
Aus der Redaktion des Quickborner Tageblatts

Bönningstedter Beirat streicht Tagesausflug wegen Haushaltskürzungen

Bönningstedt | Wenn Eckhard Johannes, der Bönningstedter Vorsitzende des Seniorenbeirats, von den Ausflügen vor ein paar Jahren erzählt, gerät er fast ins Schwärmen: „Da sind wir mit drei, manchmal sogar vier Bussen unterwegs gewesen“, erinnert er sich. Damals habe der Eigenanteil pro Person zwischen fünf und zehn Euro betragen – dank der Zuschüsse der Gemeinde. Doch angesichts der leeren Kassen seien diese freiwilligen Leistungen immer stärker gekürzt worden.

„Vergangenes Jahr haben wir gerade einmal einen Bus voll bekommen“, berichtete Johannes kürzlich während der Sitzung des Ausschusses für Schule, Sport, Kultur, Jugend und Senioren. Das, und die Kürzung des Budgets, habe jedoch zu einer erheblichen Preissteigerung des Eigenanteils geführt. „Das kostete pro Person 35 Euro, das kann sich nicht jeder leisten“, so Johannes weiter. „Das ist doch ein Schnäppchen“, warf zwar Gemeindevertreterin Christel Hansen (BWG) ein, doch der überwiegende Teil der Politiker sah in der Kostensteigerung den Grund des nachlassenden Interesses.

„Wir haben schon mehrfach Fragebögen verteilt, um herauszufinden, was eigentlich gewünscht wird, doch der Rücklauf war so mager, dass wir keine Schlüsse daraus ziehen können“, sagte Johannes. Statt des Ausflugs habe der Seniorenbeirat entschieden, am Sonnabend, 28. Juni, zu einem Grillnachmittag einzuladen. „Uns stehen 500 Euro zur Verfügung – das reicht, um Fleisch und Salate zu bezahlen“, erläuterte Johannes. Der Eigenanteil der Senioren liege bei etwa elf Euro – plus Getränke. „Wir haben bis jetzt 52 Anmeldungen vorliegen“, berichtete Johannes. Bürgermeister Peter Liske (BWG) ergänzte, dass bei den Anmeldungen besonders häufig die Option „Ich möchte abgeholt werden“ angekreuzt worden sei. „Offenbar gibt es zunehmend Senioren, die kein Auto haben und auch nicht mehr mit dem Bus fahren wollen“, sagte Liske.

Johannes will den Anlass nutzen, um herauszufinden, ob Ausfahrten von den Senioren überhaupt noch gewünscht werden. Für den Aufbau neben der Grundschule an die Kieler Straße hat er immerhin schon Helfer gefunden: „Der Bürgermeister und mehrere Gemeindevertreter wollen grillen“, berichtet er. Wer noch dabei sein möchte, kann sich bis Montag, 2. Juni, im Gemeindebüro unter Telefon 040-5562627 anmelden.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 28.Mai.2014 | 14:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen