zur Navigation springen
Quickborner Tageblatt

21. Oktober 2017 | 23:34 Uhr

Gospelchor sucht Tenöre

vom

shz.de von
erstellt am 15.Aug.2013 | 01:14 Uhr

Quickborn | Volker Dymel, Leiter des Gospelchors "Lean on Gospel", fragt sich "warum singen so wenig Männer in Chören?" Häufig liege der Anteil bei unter zehn Prozent. Dymel sucht Männer in Quickborn, die gern singen.

Seid 17 Jahren probt der Chor im Musikraum der Schule Heidkampstraße, veranstaltet regelmäßig Konzerte, singt auf Hochzeiten und Firmen-Veranstaltungen. Jährliche Chorfreizeit und Fahrten zu Kirchentagen schweißen den Chor zusammen. Sein Repertoire reicht von traditionellen Gospelsongs über Eigenkompositionen bis hin zu Stücken aus der Popmusik. So hat Volker Dymel Lieder von Michael Jackson, Elvis Presley, Mariah Carey, Bette Midler, Xavier Naidoo und Roger Cicero zu Chorsongs umarrangiert. "Man braucht also keine Angst haben, dass es zu kirchlich wird", so Dymel.

Für den Chorleiter ist Singen ein Ausgleich für den beruflichen Alltag. "Ich stelle immer wieder fest, dass die Choristen um 19 Uhr geschafft aus ihrem Alltag in die Probe kommen und mit neuer Energie und gut gelaunt die Probe verlassen."

In diesem Jahr stehen für "Lean on Gospel" noch zwei große Konzerte an. Am 15. September veranstaltet der Chor ein Gospel-Dinner im Kisdorfer Margarethenhoff. Am 9. November singt "Lean on Gospel" zum vierten Mal im Hamburger Michel. Die vergangenen Konzerte in der Hansestadt waren mit über 2000 Zuschauern ausverkauft. "Der Vorverkauf für das Konzert im November läuft bereits auf Hoch touren", teilt der Chor mit. Tickets und Informationen für die Konzerte sowie Kontakte für Interessierte gibt es im Internet:

www.Lean-on-Gospel.de

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen