zur Navigation springen

Unternehmer spenden Lehrmittel : Gewerbeinitiative unterstützt Deutschkurse für Flüchtlinge

vom
Aus der Redaktion des Quickborner Tageblatts

Praktikantenplätze sind das Thema der Mitgliederversammlung. Ziel sei es, den Hilfe suchenden Menschen, von denen viele qualifiziert seien, nach Möglichkeit Praktikumsplätze anzubieten.

Quickborn/Ellerau | Die Gewerbeinitiative (GI) Ellerau hat zurzeit 65 Mitglieder. Gemeinsam wollen die Unternehmer Flüchtlinge bei ihrem Neuanfang in Quickborn unterstützen. Dafür überreichten Jacqueline Hansen, Saskia Sczeny, Jens Bollmann und Tobias Weil im Haus Roseneck gestern einen Scheck über 500 Euro an Christian Rohde vom Diakonischen Werk. Das Geld wird für Lern- und Lehrmittel der Deutschkurse verwendet, die von den Flüchtlingen besucht werden.

In Quickborn werden etwa 200 Asylbewerber betreut, es würden ständig mehr und täglich kämen neue Lernwillige hinzu, berichtete Mathias Wittig, Koordinator für ehrenamtliche Flüchtlingshelfer. Man habe sich inzwischen auf ein Lehr- und Arbeitsbuch für alle Anfängerkurse geeinigt, erklärte Andja Zdravac-Vojnovic von der Caritas und dankte ebenso wie Stadtvertreter Klaus-Hermann Hensel für die Unterstützung. GI-Vertreter Jens Bollmann ergänzte die Spende spontan mit der Aussage, er werde in den kommenden Tagen noch einen gebrauchten Beamer vorbeibringen, damit der Unterricht an verschiedenen Lernorten auch visuell unterstützt werden könne. Der Scheck solle nur ein Anfang sein, sagte GI-Mitglied Tobias Weil. Ziel sei es, den Hilfe suchenden Menschen, von denen viele qualifiziert seien, nach Möglichkeit Praktikumsplätze anzubieten. Die Gewerbeinitiative hofft, dass viele Mitstreiter in der Region – wie zum Beispiel Kleingewerbe oder Handwerksbetriebe – ebenfalls Praktikumsplätze anbieten können.

Am Donnerstag, 19. November, findet eine Mitgliederversammlung im Landhaus Saggau in Ellerau statt. Das Hauptthema wird „Praktikantenplätze für Flüchtlinge“ sein. Die Veranstaltung ist öffentlich und alle Interessierten sind willkommen. Sie mögen sich allerdings vorher bei der Vorsitzenden der GI, Jacqueline Hansen, unter Telefon 04106-7659912 oder per E-Mail an info@first-class-agentur.de anmelden.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 16.Okt.2015 | 10:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert