zur Navigation springen

Quickborn : Gegenseitiges Verständnis schaffen

vom
Aus der Redaktion des Quickborner Tageblatts

Die „Gefühlte Freiheit der Reiter im Gelände“ ist das beherrschende Thema auf dem Hof Tietjen am Himmelmoor.

Quickborn | Die „Gefühlte Freiheit der Reiter im Gelände“ ist am Mittwoch, 29. April, das beherrschende Thema auf dem Hof Tietjen am Himmelmoor, Heinrich-Hertz-Straße 18, in Quickborn. Während an diesem Tag zwischen 18 und 20.30 Uhr Referate und eine Podiumsdiskussion auf dem Programm stehen, rückt am Sonnabend, 2. Mai, die Praxis in den Vordergrund: beim geführten Geländeritt rund um das Himmelmoor. Organisiert wird dieses zweitägige Ereignis im Zeichen des Geländereitens von der Vereinigung Reitregion Quickborn.

„Beide Aktivitäten dienen dazu, sich untereinander kennenzulernen und die Sorgen und Nöte der anderen besser zu verstehen“, sagt Hans-Ulrich Plaschke, Ehrenvorsitzender der Reitregion, und meint alle, die von der Reiterei im Gelände betroffen oder mit ihr konfrontiert sind: Reiter, Jogger, Spaziergänger, Radfahrer, Förster und Landwirte. Reiter brauchten keine „Extrawürste“, ergänzt Plaschke, „aber wir wollen die Natur nutzen können, so wie andere auch“,

Deshalb gelte es, gegenseitiges Verständnis zu schaffen, so der passionierte Reiter. Dafür haben die Organisatoren verschiedene Referenten gewonnen. Am Mittwoch, 29. April, wird der Vortragsabend um 17 Uhr mit einer Kaffeetafel auf dem Hof Tietjen eröffnet, ehe Erster Stadtrat Klaus-H. Hensel ein Grußwort spricht. Dann hält Christiane Müller, Präsidiumsmitglied der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) ein Basisreferat zum Thema Geländereiten. Es folgt Bürgervorsteher Henning Meyn, der zum Thema Reiten und Landwirtschaft spricht. Der Kreisnaturschutzbeauftragte Hans-Albrecht Hewicker schließt mit einem Referat zum Thema Reiten aus Sicht der Jägerschaft sowie Försterei an. Berittführerin Wibke Behrens widmet sich in ihrem Vortrag den Verhaltensweisen im Gelände. Eine Podiumsdiskussion und Reitvorführungen runden den Abend ab.

Die Organisatoren bitten um Anmeldungen bis Sonnabend, 25. April, bei Sabine Holdorf, Hof Tietjen am Himmelmoor, unter 0160-3492738 oder per E-Mail an tietjenhof@gmail.com.

Für den geführten Geländeritt rund um das Himmelmoor am Sonnabend, 2. Mai, ist eine Anmeldung erforderlich: Stall Fellwechsel, Julia Selk, Telefon 04106-620093, Mobil 0170-4127806, E-Mail julia@fellwechsel.net. Treffpunkt  ist um 13 Uhr am  Stall Fellwechsel/BFH-Berufsförderung Himmelmoor, Heinrich-Hertz-Straße 20, in Quickborn. Start für den  Ausritt ist um 13.30 UHr. Im Anschluss daran gibt es ab 16 Uhr ein  Grillfest in der BFH Berufsförderung Himmelmoor. Die Kosten für Geländeritt und Grillfest betragen 10 Euro pro Person.
Karte
zur Startseite

von
erstellt am 15.Apr.2015 | 16:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen