zur Navigation springen

Quickborn : Gartenabfälle: Anlage vor dem Aus

vom
Aus der Redaktion des Quickborner Tageblatts

Quickborn kann die Verwertungsanlage für Gartenabfälle an der Ulzburger Landstraße aufgrund von Auflagen nicht weiterbetreiben. Übernimmt die Gab in Tornesch, steigen die Preise.

Quickborn | Die Stadt Quickborn kann die Verwertungsanlage für Gartenabfälle an der Ulzburger Landstraße nicht weiterbetreiben. „Wegen der Umwelt- und Bauvorschriften müssten wir die Fläche bituminös oder mit Beton versiegeln. Das müsste außerdem thermisch behandelt werden“, berichtete Uwe Scharpenberg, Leiter des Rathausfachbereichs Tiefbauten und Kommunalbetriebe, während der jüngsten Sitzung des Ausschusses für kommunale Dienstleistungen. Das Gelände ist etwa 5000 Quadratmeter groß. Der Aufwand für einen Umbau sei zu hoch. „Das sprengt den Rahmen“, sagte Scharpenberg.

Die GAB nimmt für die Entsorgung einer Kofferraumladung acht Euro

Die Verwaltung überlege zurzeit, den Service an die Tornescher Gesellschaft für Abfallwirtschaft und Abfallbehandlung (Gab) zu übertragen. Deren Mitarbeiter brächten dann regelmäßig Container mit, nähmen die Grünabfälle an und entsorgten sie in Tornesch. Der Bürger müsste dafür aber tiefer in die Tasche greifen. Bisher kostete die Entsorgung einer Kofferraumladung 4,50 Euro. Die GAB nimmt dafür acht Euro. Wer Grünabfälle zusätzlich in einem Anhänger anfährt, zahlt 16 Euro.

Die Gemeinde Hasloh habe ebenfalls auf eine Grünabfuhr durch die GAB umgestellt. Dort kostete die Annahme im vergangenen Jahr zwar pro Pkw nur fünf Euro und zehn Euro inklusive Anhänger. In diesem Jahr würden die Preise aber steigen. „Die hatten sich verkalkuliert“, so Scharpenberg.

Die Stadt wird durch die Umstellung nicht sparen

Der SPD-Ratsherr Karl-Heinz Marrek gab zu Bedenken, dass die Stadt die Kosten einer Versiegelung umlegen müsste. Die Preise würden damit ohnehin anziehen.

Die Stadt selbst wird durch die Umstellung nicht sparen. Sie musste zwar in der Vergangenheit jährlich etwa 5000 Euro zuschießen. „Aber wir haben auch unsere städtischen Abfälle dorthin gebracht“, merkte Scharpenberg an. Deren Entsorgung über die GAB koste wohl eine ähnliche Summe. Wer Gartenabfälle bei der Gab in Tornesch abgibt, zahlt für 300 Liter, also das Volumen einer Kofferraumladung, drei Euro.

zur Startseite

von
erstellt am 20.Feb.2017 | 16:05 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen