Serie für Spaziergänger : Fußläufig durch Quickborn: Hier finden Sie alle Teile im Überblick

Der Weg durch den Gronauwald zwischen Feldbehnsweg und Feldbehnstraße führt größtenteils über befestigte Wege und ist sowohl für Rollstuhlfahrer als auch für Familien mit Kindern und Kinderwagen geeignet.

Der Weg durch den Gronauwald zwischen Feldbehnsweg und Feldbehnstraße führt größtenteils über befestigte Wege und ist sowohl für Rollstuhlfahrer als auch für Familien mit Kindern und Kinderwagen geeignet.

Spaziergänge durch Quickborn: An dieser Stelle haben wir alle Teile unserer Serie zusammengefasst.

IMG_4285-01300.jpg von
04. Mai 2020, 16:06 Uhr

Quickborn | Die Stadt Quickborn erstreckt sich auf einer Fläche von gut 43 Quadratkilometern, auf denen nach jüngsten Erhebungen jeweils 493 Menschen leben.

Da bleibt reichlich Platz für Wald, Feld und Wiesen. Eine Stadt im Grünen mit einer auch abseits des Himmelmoors reizvollen Landschaft. Wo der Wanderer schon mal allein bleibt und in aller Ruhe genießen kann, was die Natur an  Besonderheiten zu bieten hat, zeigt unsere Serie „Fußläufig“.

Mehr als nur das Himmelmoor

Dort nehmen wir Sie mit auf Spaziergänge durch Quickborn. Dabei erkunden wir unter anderem das Regenrückhaltebecken an der Talstraße. Aber auch der Quickborner Stadtwald ist besonders in den Frühlings- und Sommermonaten ein spektakuläres Ausflugsziel. Denn die Eulenstadt hat noch viel mehr zu bieten als das Himmelmoor. An dieser Stelle haben wir alle Serienteile zusammengefasst.

1. Teil: Das Regenrückhaltebecken an der Talstraße

2. Teil: Der Gronauwald

3. Teil: Der Stadtwald

4. Teil: Die Knicklandschaft in der Pinnauniederung

5. Teil: Der Nordfriedhof und die Feldmark

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen