zur Navigation springen

Glücksrad, Spaß und Sonne : Feier bei der AWO

vom
Aus der Redaktion des Quickborner Tageblatts

Der Quickborner Awo-Vorstand und seine Helfer feierten mit zahlreichen Besuchern.

Quickborn | Der Awo-Vorstand und rund zwanzig Helfer leisteten mal wieder ein großes ehrenamtliches Pensum: In der Senioren-Begegnungstätte in der Kampstraße in Quickborn veranstalteten sie das traditionelle Sommerfest. Und sie hatten diesmal Glück mit dem Wetter.

Pünktlich zur Mittagszeit begrüßte der Orgelspieler Erich Jabs die Besucher mit nostalgischen Klängen. Aus den Verkaufsbuden stieg der Duft von gegrillten Würstchen und Fleisch, außerdem wurden Kartoffelpuffer mit Apfelmus oder frisch gebackene Waffeln angeboten. Kein Wunder, dass bei den meisten Besuchern zu Hause die Küche kalt blieb. „Unsere Awo-Mitglieder können sich darauf verlassen, dass sie beim Sommerfest verwöhnt werden“, sagte die Vorsitzende Elke Schreiber im Gespräch mit unserer Zeitung. Auf dem Freigelände gab es auch einen großen Flohmarktstand, der viele Gäste zum Stöbern einlud. Daneben lockte ein Glücksrad: Für die Gewinner gab es Bücher, Süßigkeiten und auch einige Trostpreise. Nachmittags genossen die Besucher ein großes Kuchenbüfett. Die Schlange vor dem Verkaufstresen erforderte etwas Geduld – verständlich, denn die Bedienung wollte möglichst jeden Wunsch erfüllen.

Erlös geht an „Strickt gegen Gewalt“

„Der Erlös aus unserem Sommerfest kommt in diesem Jahr der Aktion ,Strickt gegen Gewalt‘ zugute. Damit beteiligt sich unsere Awo an der Kampage, die von internationalen Frauen im März ins Leben gerufen wurde“, erklärte Schreiber. Bei der Aktion gehe es darum, dass Teilnehmer 20 mal 20 Zentimeter große Quadrate aus Wolle stricken, um die Vielfalt und den Zusammenhalt zum Ausdruck zu bringen. Am Sonnabend, 16. September, werden dann beim Eulenmarkt alle Quadrate zusammengefügt.

Außer dem täglichen Besucher-Service von 14 bis 17 Uhr bietet die Awo-Quickborn auch Ausfahrten und weitere Höhepunkte an: Neujahrsempfang, die Rosenmontagsfeier, Erntedankfest und Adventsbasar. „Und jedes Jahr auch das erwähnte Eulenfest mit unserem selbst zubereiteten Sauerkraut, das ist der Renner“, sagte die Vorsitzende voller Vorfreude.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 08.Aug.2017 | 17:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen