Energiemesse: Planungen laufen

Wolfgang Korndörfer (Zweiter von rechts) informierte über den Planungsstand der Messe. ngr
Wolfgang Korndörfer (Zweiter von rechts) informierte über den Planungsstand der Messe. ngr

Avatar_shz von
19. Januar 2013, 01:14 Uhr

Quickborn | Gespannt warteten die Gäste am Donnerstagabend auf die neusten Informationen. Der Lions Club und das Quickborner Energieforum hatten in die Mensa des Dietrich-Bonhöffer-Gymnasiums geladen, um über den Planungsstand für die kommende Gewerbe- und Energiemesse im Sommer zu berichten. "Wir haben eine Kapazität von rund einhundert Ausstellerplätzen", erklärte Jens-Olaf Nuckel vom Organisationsteam die Dimension der Veranstaltung. Am Sonnabend, 15. Juni, und Sonntag, 16. Juni, sollen die Räumlichkeiten des Gymnasiums im Ziegenweg ortsansässigen Unternehmen die Möglichkeit geben, ihre Arbeit und Produkte öffentlichkeitswirksam zu präsentieren.

"Wir wollen einen vielfältigen Branchen-Mix", so Wolfgang Korndörfer vom Lions-Club. Bei der ersten Gewerbe- und Energiemesse soll sich jeder angesprochen fühlen - ob Bäckerei, Handwerksunternehmen oder Elektrofachgeschäft. An beiden Messetagen können sich Besucher von 10 Uhr bis 17 Uhr an den Ständen der vertretenen Unternehmen über Gewerbe und Energie informieren. Für Catering und Kinder-Rahmenprogramm werde gesorgt. "Außerdem sind während der gesamten Zeit Fachvorträge geplant", so Nuckel. Themenschwerpunkte werden Energieberatung, der Einsatz von Alternativenergien oder beispielsweise die Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten rund um das Thema Energie sein. "Für weitere Vorschläge aus den Reihen der teilnehmenden Unternehmen sind wir jederzeit offen", so Nuckel.

Ab sofort hat die Anmeldephase begonnen. Die Standpreise für beide Messetage beginnen bei 195 Euro für einen Stand mit den Maßen von drei mal drei Metern und gehen bis 350 Euro bei einer Außenstandfläche von 100 Quadratmetern. "Zusätzlich wird es eine etwa 40 Seiten starke Broschüre geben, in der sich die ausstellenden Unternehmen mit Logo und Informationen platzieren können", so Korndörfer.

Bisher habe das Organisationsteam zirka 700 Unternehmer angeschrieben, um über das Vorhaben zu informieren. "Wer sich selbst anmelden möchte, kann sich bei uns zuvor über die Preisstaffelungen informieren", erklärt Korndörfer. Das nächste Treffen der Messeteilnehmer ist für Mai geplant.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen