zur Navigation springen

Hermann-Löns-Grundschule : Elternverein organisiert Frühlingsfest

vom
Aus der Redaktion des Quickborner Tageblatts

Ellerbeker Schüler präsentieren ein eigenes Bühnenprogramm.

von
erstellt am 09.Mai.2014 | 12:00 Uhr

Ellerbek | Vor 22 Jahren schlossen sich zahlreiche Eltern von Schülern der Ellerbeker Hermann-Löns-Grundschule in einem Elternverein zusammen. Ihr Ziel: mit zusätzlichen Betreuungszeiten die so genannte verlässliche Grundschule anbieten zu können. Ab dem neuen Schuljahr ist die Grundschule auch ganz offiziell als Offene Ganztagsschule eingetragen. Zur Arbeit der engagierten Mütter und Väter gehört auch die Organisation des Frühlingsfests, das in diesem Jahr am Freitag, 16. Mai, stattfinden wird. „Start ist um 16 Uhr in der kleinen Sporthalle mit der Begrüßung der Gäste“, kündigt Andrea Schilling, Leiterin der Betreuungsgruppe, an.

Dann wird es bunt auf der Bühne. „Die Theater- und die Tanzgruppe haben ein Bühnenprogramm einstudiert“, so Schilling. Das Thema war schnell gefunden: „Ellerbek feiert in diesem Jahr seinen 550. Geburtstag – wir nehmen die Besucher mit auf eine Zeitreise“, sagt Schilling.

Während auf einer Seite der Bühne die Situation von früher dargestellt wird, werden auf der anderen Seite parallel dazu die heutigen Lebensverhältnisse dargestellt. „Wir haben uns die Bereiche Familie, Spiele, Haushalt und Tänze ausgesucht“, berichtet Schilling weiter. Beim Festwochenende der Ellerbeker Geburtstagsfeier im Herbst soll das Programm in erweiterter Form erneut dem Publikum präsentiert werden. „Dafür haben unser Praktikant Dominik Voß und Lehrerin Inga Sextro eigens ein Tanzprojekt ins Leben gerufen – mit riesiger Resonanz“, erzählt Schilling.

Im Anschluss an die etwa 45-minütige Aufführung werden diejenigen Kinder auf der Bühne begrüßt, die im Sommer eingeschult und nachmittags betreut werden. „Sie haben dann mit ihren Eltern, Großeltern und Geschwistern die Möglichkeit, schon einmal die Schule, den Elternverein und dessen Angebote kennenzulernen“, erklärt die Leiterin der Betreuungsgruppe. Näheres, wie etwa Zeiten und Preise für das Nachmittagsprogramm, würden die neuen Eltern auf einem Elternabend am Mittwoch, 4. Juni, erfahren, so Schilling weiter.

Tradition beim Frühlingsfest hat auch ein großes Büfett, das in der Schule aufgebaut wird. „Alle Eltern bringen dazu etwas mit, die Liste hängt schon aus – damit nicht jeder den gleichen Salat liefert“, sagt Schilling und schmunzelt.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen