Elmshorn: Schläger stießen Mann auf die Bahngleise

shz.de von
06. Mai 2013, 01:14 Uhr

Elmshorn | Unglaublicher Vorfall am Elmshorner Bahnhof: Eine Gruppe von Schlägern ist über einen 52-jährigen Mann hergefallen. Das Opfer wurde getreten, geschlagen und auf die Gleise gestoßen. Zum Glück kam gerade kein Zug vorbei.

Der Mann hatte lediglich anderen Menschen helfen wollen, die von einem der Schläger bedroht worden waren. Nachdem der 52-Jährige wieder auf den Bahnsteig gekrabbelt war, gingen mehrere Personen auf ihn los, traten ihn und schlugen auf ihn ein.

Der Verprügelte erlitt schwere Prellungen. Er wurde ins Krankenhaus gebracht. Zeugen der brutalen Attacken hatten Polizei und Rettungsdienst alarmiert. Vier der Täter konnten noch in der Nähe des Tatorts festgenommen werden. Sie hatten zuvor in Elmshorn randaliert sowie andere Menschen bedroht und attackiert. Die Täter sind 19 bis 21 Jahre alt. Die Polizei ermittelt gegen die Festgenommenen wegen schwerer Körperverletzung. Die Ermittlungen sind noch nicht abgeschlossen. "Ich bin froh, dass ich mir bei dem Sturz nicht das Rückgrat gebrochen habe. Nicht auszudenken, wenn gerade ein Zug vorbeigekommen wäre", so der Betroffene. Seite 8

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen