zur Navigation springen
Quickborner Tageblatt

23. Oktober 2017 | 09:00 Uhr

Ellerbek : Eine App zum Kinderbuch

vom
Aus der Redaktion des Quickborner Tageblatts

Ein Ellerbeker Verlag fördert das interaktive Lesen und plant Kooperationen mit Schulen.

shz.de von
erstellt am 13.Aug.2014 | 12:00 Uhr

Ellerbek | „Mama, kann ich mal das Handy haben?“, fragt die neunjährige Luca. Sie möchte gemeinsam mit ihrer Schwester Mieke (6) den zweiten Teil von „Das Häuschen Irgendwo und Don Pedro Lago“ von Sabine Maria Schoeneich lesen. Erst stutzt die Mutter, doch dann gibt sie ihr das Handy. Klingt ungewöhnlich, doch der Ellerbeker Verlag Editionhoch3 hat ein Lesebuch mit den digitalen Inhalten einer App kombiniert.

Mit Hilfe der App „ehoch3“ können Kinder auf dem Smartphone zahlreiche Buchergänzungen sehen und hören. „Zum Beispiel kann man den Häuschensong abspielen oder 3 D-Animationen anschauen. Die App sorgt für neue Hintergrundinfos“, erklärt Ira Petersohn, Mitinhaberin des Verlags. Die Technik der „@h@!-Funktion“ funktioniert folgendermaßen: Die App kann kostenlos im Google Play Store oder im Apple App Store heruntergeladen werden. Öffnet man die Applikation, startet auch direkt die Handykamera. Auf einigen Seiten der gebundenen Ausgabe befinden sich kleine Tatzen, die mit dem Handy gescannt werden können. Mit einem Klick können die jungen Leser nun mehr über die Lieblingsfiguren erfahren oder Musik zum Mitsingen hören.

„Die Kinder sollen so einen besseren Zugang zum Lesen und zur Musik bekommen. Es ist eben ein klassisches Buch mit zahlreichen Zusatzinformationen“, sagt Petersohn. Auch für den Ellerbeker Verlag ist diese Funktion eine Innovation. Bisher habe sich noch keiner beschwert. Ganz im Gegenteil, die Nutzer seien begeistert. „Ich habe bereits von vielen gehört, dass sie finden, man sollte das künftig bei allen Büchern so machen. Jeder, der diese App benutzt, findet die Idee ganz klasse“, berichtet Petersohn.

In dem zweiten Teil des Buchs „Das Häuschen Irgendwo und Don Pedro Lago“ warten auf den schwarzen Kater Herrn Schiefbahn und seine Freunde aus dem Häuschen Irgendwo zahlreiche neue Abenteuer. Als die kleine Maus Philine plötzlich verschwindet, vermuten alle, dass Dr. Höllenprecht seine Finger im Spiel hat. Gemeinsam mit zahlreichen neuen Freunden wie Don Pedro Lago, einem Axolotl aus Mexiko, machen sie sich auf die Suche nach der Maus.

Der Verlag Editionhoch3 denkt auch an zukünftige Kooperationen mit Grundschulen. „Das Buch ist für Jungen und Mädchen geeignet. Das ist heutzutagenicht alltäglich“, sagt Petersohn. Auch die Schulen müssen sich laut Petersohn mit neuen Technologien anfreunden und sie nutzen.

Der Ellerbeker Verlag Editionhoch3 wurde 2011 ins Leben gerufen. Die drei Inhaberinnen aus Ellerbek und Hannover, Ira Petersohn, Gundula Wanjek-Binder und Sabine Schmidt, sind für Gestaltung und Produktion bis zur Vermarktung eines Buchs zuständig. Der Verlag ist in der Straße Burstah 4 in Ellerbek zu finden. Kontakt: 04101-839886. www.editionhoch3.de
Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen