Quickborn : Die Zwerge spielen groß auf

Die Musiker  entführten das Publikum für zwei Stunden in die Welt von Walt Disney.
1 von 2
Die Musiker entführten das Publikum für zwei Stunden in die Welt von Walt Disney.

Jubiläumskonzert des Jugend-Spielmanns- und Fanfarenzugs zum 50. Geburtstag begeistert 400 Besucher in der Sporthalle

Avatar_shz von
24. März 2014, 13:15 Uhr

Auf die Frage, ob er Lampenfieber hat, antwortete Christopher Franz: „Ich habe zwar schon viele Auftritte absolviert, aber ein bisschen Aufregung ist vorher immer da.“ Der 19-jährige ist über seine Mutter und seine Schwester zum Jugend-Spielmanns- und Fanfarenzug gekommen und spielt dort seit elf Jahren Trompete. Gemeinsam mit 44 anderen Hobbymusikern trat er am Sonnabend in der ausverkauften Sporthalle des Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasiums auf.

Die Konzert-Einladung anlässlich des 50. Vereinsgeburtstages war bei den Bürgern auf reges Interesse gestoßen. Die stellvertretende Vorsitzende vom Jugend-Spielmanns und Fanfarenzug, Heike Prieß, erklärte: „Wir sind schon vor einem Monat ausverkauft gewesen und freuen uns darauf, heute vor 400 Zuschauern spielen zu dürfen.“

Das unter dem Motto „Zwergenaufstand“ stehende Jubiläumskonzert entführte das Publikum für zwei Stunden in die Welt von Walt Disney. Nachdem die Musiker als Zwerge verkleidet einmarschiert waren, unterhielten sie die Anwesenden mit Filmmusik-Klassikern wie „Beauty and the Beast“, „Tarzan“, „Can you feel the Love Tonight“ oder „Disney´s Magical Marches“. Zwischen den musikalischen Beiträgen wurde die Vita von Mary Poppins in Form von kleinen Schauspielszenen nacherzählt.

Für das Jubiläumskonzert haben die 45 Hobbymusiker ein ganzes Jahr lang zusammen mit ihrem musikalischen Leiter Carsten Klindtwordt geprobt. „Wir sind sehr stolz auf unsere Mitglieder, sie haben tollen Einsatz gezeigt“, so Prieß. Die große Leistung honorierte das Publikum nach 22 Musiktiteln
mit tosendem Applaus.

Neben verschiedensten Ehrungen (siehe Kasten) durften sich der Verein im Rahmen des Konzertabends auch über zwei Spenden freuen: Der Vorsitzende des Stiftungsvorstandes der Bürgerstiftung der VR Bank Pinneberg, Egon Niebuhr, überreichte dem Vorsitzenden Philipp Schneider einen Scheck in Höhe von 1000 Euro für die Jugendarbeit. Und Andreas Torn vom Verein „Quickborn hilft“ überbrachte 500 Euro, die ebenfalls für die Jugendarbeit bestimmt sind.

Info: Ehrungen

Fünf Jahre Mitgliedschaft:

Louisa Biehl, Sarah Blaume, Julia Freundt, Vincent Jansen, Julia Missal, Leah Pellegrini, Daniel Prien, Sarah Schwarzer, Malte Sell, Miriam Storm, Henri Wommelsdorf und  Sophie Wommelsdorf

Zehn Jahre Mitgliedschaft:

Christopher Franz, Svenja Kock, Lea Kohlhagen, Jessica Küster, Lefke Neuhaus und Aileen Pralle

15 Jahre Mitgliedschaft:

Janina Hidien, Mario Küster

25 Jahre Mitgliedschaft:

Stefanie Kühn und  Philipp Schneider

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen