zur Navigation springen

Quickborn : Die Kunstgalerie eröffnet am 23. Oktober

vom
Aus der Redaktion des Quickborner Tageblatts

Dorotheenstraße: Die Volksbank und das offene Atelier schließen einen Mietvertrag.

shz.de von
erstellt am 02.Okt.2015 | 16:30 Uhr

Quickborn | Die neue Kunstgalerie in Quickborn wird am Freitag, 23. Oktober, um 19 Uhr eröffnet. Das teilten die Betreiber des Offenen Ateliers, Marianne Gehrke und Edwin Zaft, gestern anlässlich der Besiegelung des Mietvertrags für die 220 Quadratmeter großen Räumlichkeiten in der Dorotheenstraße 5 mit.

Wie diese Zeitung berichtete, erlässt der Eigentümer, die Volksbank Pinneberg-Elmshorn, für sechs Monate die Grundmiete. „Wir hätten uns so eine Location sonst niemals leisten können. Wir sind wirklich dankbar“, sagte Gehrke erfreut an die Adresse von Andrea Leyendecker und Sibylle Wörns von Volksbank-Immobilien. „Wir hatten das Gefühl, dass diese Fläche nicht mehr im Fokus der Öffentlichkeit stand. Jetzt finden wir einen guten Mieter“, erklärte Leyendecker die Beweggründe, den Kunstschaffenden entgegenzukommen. Auf 1990 Euro bezifferte ihre Kollegin Wörns die Höhe der Miete, die ohne diese Sonderregelung zu zahlen wäre. Auch die Stadtverwaltung trägt ihren Teil bei, übernimmt die Nebenkosten von 470 Euro monatlich und stellt einmalig eine Summe von etwa 4000 Euro für die Anschaffung von Raumteilern bereit.

„Sie haben unsere Stadt bekannter gemacht, was Kunst betrifft. Jetzt setzen Sie im Rahmen des Stadtmarketings ein weiteres Zeichen. Wir freuen uns mächtig darüber“, wandte sich Erster Stadtrat Klaus-H. Hensel an Gehrke und Zaft. Diese Gelegenheit nutzte Volksbank-Geschäftsstellenleiter Peter Jaster: „Nach dem Quickborn-Gutschein ist dies das zweite Stadtmarketing-Projekt, bei dem wir involviert sind. Wir sind sicher, das lohnt sich.“

Von heute an sollen die Räume tauglich gemacht werden für die Galerie VB, so der Name. Für die Vernissage Ende Oktober habe unter anderem bereits die malende HSV-Legende Rudolf „Rudi“ Kargus zugesagt, verriet Zaft. Anschließend soll die neue Galerie immer donnerstags bis sonnabends von 10 bis 18 Uhr geöffnet sein. „Wir wollen ein Zeichen setzen mit Ausstellungen und Veranstaltungen, die nicht nur für Quickborn, sondern auch für den Kreis interessant sind“, betonte Gehrke.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen