Ellerau/Quickborn : Der Theaterbus startet in die neue Saison

Das Stück „Zorn“ thematisiert die Rechtfertigung von Gewalttaten vor dem Hintergrund eines Familiendramas.
Das Stück „Zorn“ thematisiert die Rechtfertigung von Gewalttaten vor dem Hintergrund eines Familiendramas.

shz.de von
20. August 2014, 16:00 Uhr

Ellerau/Quickborn | Der von Heike Schröder initiierte Theater- & Konzertbus startet in die neue Saison: Auftakt ist im Altonaer Theater mit der Geschichte einer Frau auf dem Heiligen Stuhl, „Die Päpstin“, (Donnerstag, 11.September, 20 Uhr). Die australische Autorin Joanna Murray-Smith thematisiert in dem Stück „Zorn“ die Rechtfertigung von Gewalttaten vor dem Hintergrund eines Familiendramas (Hamburger Kammerspiele, Mittwoch, 15. Oktober). Zum Abschluss der Saison geht es mit dem Theaterbus in das Winterhuder Fährhaus. Dort wird die Komödie „Paarungen“ aufgeführt (Dienstag, 10. Februar, 19.30 Uhr). Die Kosten für die drei Aufführungen betragen 102 Euro, inklusive Bustransfer von Ellerau und Quickborn. Anmeldungen nimmt Heike Schröder unter Telefon 04106-71244 entgegen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen