Stadtbücherei Quickborn : Der „FerienLeseClub“ startet

Michaela Ploog (l.) und Kerstin Kranz von der Stadtbücherei stellten den „FerienLeseClub 2015“ vor.
1 von 2
Michaela Ploog (l.) und Kerstin Kranz von der Stadtbücherei stellten den „FerienLeseClub 2015“ vor.

Stadtbücherei: „FerienLeseClub“ startet am 16. Juli. Bürgermeister überreicht Zertifikate.

shz.de von
09. Juli 2015, 16:30 Uhr

Quickborn | Auf die Plätze, fertig – Lesen! Ab sofort können sich alle Quickborner Schüler, die nach den Sommerferien den Klassenstufen fünf bis sieben angehören werden, für den „FerienLeseClub“ (FLC) anmelden. Ab Donnerstag, 16. Juli, ist in der Stadtbücherei Quickborn eine Auswahl von 450 Büchern verfügbar, die bis zum Ende der Ferien von den Clubmitgliedern entliehen werden können. Nach der Lektüre werden Bronze-, Silber- oder Goldzertifikate verliehen.

Die Zertifikate werden in einer Abschlussveranstaltung am Mittwoch, 9. September, ab 16 Uhr auf der FLC-Abschlussparty von Bürgermeister Thomas Köppl (CDU) überreicht. Welches es wird, das entscheiden die Kinder selbst, indem sie Stempel sammeln. Für jedes gelesene Buch erhalten sie einen – allerdings nur dann, wenn die Bücherei-Mitarbeiterinnen im Gespräch feststellen konnten, dass das Buch tatsächlich gelesen und nicht nur entliehen wurde.

Bei der sechsten Auflage, die 2014 stattfand, war die Motivation der Kinder hoch. „Letztes Jahr haben 106 Kinder mitgemacht und wir haben 102 Zertifikate ausgestellt“, berichtete Kerstin Kranz, die das Projekt gestern in einem Pressegespräch gemeinsam mit ihrer Kollegin Michaela Ploog vorstellte. „Uns ist es wichtig, dass uns die Kinder hinterher als Leser erhalten bleiben und sich ihre eigenen Lesekarten ausstellen lassen“, sagte Ploog. Dank des FLC 2014 habe die Stadtbücherei 17 Neuanmeldungen verzeichnen können. Zu bieten hat der FLC ein breites Spektrum an Literatur. „Spannende Thriller, lustige Comic-Romane, Krimis, Fantasy-Romane, Pferdegeschichten, Liebesromane – für jeden Geschmack ist sicher das passende Buch dabei“, kündigten Kranz und Ploog an. 27 Anmeldungen gebe es bereits, berichtete Kranz und ergänzte: „Anmeldungen sind nur persönlich möglich. Dann bekommen die Teilnehmer auch ihren FLC-Ausweise.“

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen