26 Stunden nach Verschwinden : Demenzkranke Hasloherin im Moor gefunden

Seit Mittwoch wurde die 70-Jährige vermisst. Donnerstagnachmittag wurde sie von der Feuerwehr im Holmmoor gefunden.

shz.de von
02. Mai 2018, 18:07 Uhr

Hasloh | Der Hartnäckigkeit der Hasloher Feuerwehr ist es zu verdanken, dass die Suche nach einer demenzkranken Hasloherin ein gutes Ende fand: Am Donnerstagnachmittag entdeckten die Kameraden die 70-Jährige im Holmmoor etwa 26 Stunden nach deren Verschwinden. Sie war am Mittwoch während einer Radtour im Bereich Dorfstraße/Alter Kirchweg in ihrem Wohnort plötzlich verschwunden und nicht mehr aufgetaucht.

Seit Donnerstagmittag wird das Gebiet mit einem Hubschrauber abgesucht.
Ute Springer

Seit Donnerstagmittag wird das Gebiet mit einem Hubschrauber abgesucht.

Donnerstagmittag wurde das Gebiet mit einem Hubschrauber abgesucht. Die Frau wurde aber nicht gefunden worden. Die Polizei stellte die Suche daraufhin ein. Nicht so die Hasloher Kameraden, die personell und taktisch von den Wehren aus Quickborn, Bönningstedt und Tangstedt unterstützt wurden. Mit Erfolg: Die Dame wurde lebend im Moor angetroffen.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert