Entscheidung in Quickborn : Das Rote Kreuz übernimmt Kita Nummer elf

ellersiek-claudia-75R_7379.jpg von 11. September 2020, 13:30 Uhr

shz+ Logo
Ab 2021 gibt es in der Stadt Quickborn elf Kindertagesstätten. Und es könnte in den nächsten Jahren eine zwölfte hinzukommen.

Ab 2021 gibt es in der Stadt Quickborn elf Kindertagesstätten. Und es könnte in den nächsten Jahren eine zwölfte hinzukommen.

Die Organisation war am Ende der einzige Anbieter, nachdem das Kinderzentrum Kunterbunt überraschend abgesagt hatte.

Quickborn | Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) im Kreis Pinneberg übernimmt die Trägerschaft für die im Bau befindliche Kindertagesstätte im Quickborner Birkenweg. Das hat der Ausschuss für Kinder, Jugend und Soziales am Dienstag entschieden. Carsten Möller, zuständiger Ressortchef in der Verwaltung, hat die Entscheidung begrüßt. „Das DRK ist ein Träger mit großer Rep...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen