Bewegungsunfähig und verkeilt : Bönningstedt: Feuerwehr befreit Pferd aus einem Graben

ellersiek-claudia-75R_7379.jpg von 02. August 2020, 14:29 Uhr

shz+ Logo
Eine Stunde brauchten die Bönningstedter Feuerwehrleute, um das Pferd aus seiner gefährlichen Lage zu befreien. Derweil wurde es von dem Besitzer und dem Tierarzt beruhigt.

Eine Stunde brauchten die Bönningstedter Feuerwehrleute, um das Pferd aus seiner gefährlichen Lage zu befreien. Derweil wurde es von dem Besitzer und dem Tierarzt beruhigt.

Wie das Tier in die unglückliche Lage geraten konnte, steht noch nicht fest. Der Einsatz dauerte eine Stunde.

Bönningstedt | Einsatzkräfte der Bönningstedter Feuerwehr haben einem Pferd möglicherweise das Leben gerettet. Sie befreiten das Tier aus einem Graben, in dem es sich so unglücklich verkeilt hatte, dass es sich aus eigener Kraft nicht mehr befreien konnte. Wie es in die Lage geraten konnte, steht nicht fest. Das hat Werführer Stefan Birke mitgeteilt. Drei Fahrzeuge i...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen