Bahnhof in Quickborn : Betrunkene bedroht Mädchen mit einem Brotmesser

Die betrunkene Frau hatte die Mädchen, die sich an einem Imbiss am Bahnhof aufhielten, zunächst beleidigt.

shz.de von
29. März 2017, 16:15 Uhr

Quickborn | In Quickborn hat eine Frau zwei weibliche Jugendliche beleidigt und sie mit einem Brotmesser bedroht. Am Dienstag ist es gegen 20.15 Uhr zu dem Vorfall gekommen. Die betrunkene Frau hatte die Mädchen, die sich an einem Imbiss am Bahnhof aufhielten, zunächst beleidigt. Da sie aber trotz Aufforderung der 15 und 16 Jahre alten Jugendlichen nicht aufhörte, gingen die Jugendlichen in Richtung Bahnsteig davon. Die Frau folgte ihnen aber und bedroht sie im weiteren Verlauf mit einem Brotmesser. Außerdem warf sie mit einer Bierflasche nach ihnen.

Schließlich ließ die Frau von den Mädchen ab, steckte das Messer ein und stieg in einen heranfahrenden Zug. Die zur Hilfe gerufenen Polizeibeamten konnten die Frau aber im Zug finden und nahmen sie in Polizeigewahrsam. Die 51-Jährige aus Henstedt-Ulzburg wurde zur Dienststelle gebracht, wo ihr eine Blutprobe entnommen wurde. Außerdem ist sie aufgrund einer mutmaßlichen psychischen Störung dem Amtsarzt vorgeführt worden.

Da die Beschuldigte sich mittlerweile nicht mehr aggressiv zeigte, wurde sie gegen 23.30 Uhr aus dem Polizeigewahrsam entlassen. Sie muss sich jetzt in einem Strafverfahren wegen Bedrohung und versuchter gefährlicher Körperverletzung verantworten. Außerdem erhält das zuständige Gesundheitsamt Kenntnis über das Verhalten der 51-Jährigen. Die beiden Jugendlichen blieben körperlich unverletzt.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert