Besinnliche Zeit auf dem Schulhof

Kreative Bastelangebote wie Kerzentropfen gab es in der Klasse 2 b.
1 von 2
Kreative Bastelangebote wie Kerzentropfen gab es in der Klasse 2 b.

Lichterfest der Peter-Lunding-Schule in Hasloh

shz.de von
26. November 2018, 16:00 Uhr

Weihnachtswunsch-Ballons am abendlichen Himmel, Schulchor-Gesänge in der Aula, kreative Basteleien in den Klassenräumen und Budenzauber im Lichtermeer auf dem Schulhof: Stimmungsvoller kann ein Grundschulfest zum Einläuten der bevorstehenden Adventszeit nicht sein. Das traditionelle Lichterfest der Peter-Lunding-Schule, das schon längst einen Dorffest-Charakter eingenommen hat, zog am Sonnabend Hunderte von Besuchern an.

Schüler, Lehrer, Ehemalige, Geschwister, Eltern, Großeltern, Freunde und Nachbarn aus Hasloh sowie den umliegenden Gemeinden strömten auf den Schulhof, den die Mitglieder und Helfer des Schulvereins, der das Fest seit Jahren organisiert, in ein romantisches Weihnachtsdorf verwandelt hatten.

Überall duftete es nach frisch zubereiteten Leckereien: Die Pfadfinder der evangelischen Kirchengemeinde Quickborn-Hasloh unter der Leitung von Pastor Florian Niemöller backten Waffeln, die Jugendfeuerwehr mit ihrer Jugendwartin Christina Schwenke Crêpes und Stockbrot. An den Ständen des Schulvereins gab es ein abwechslungsreiches Kuchenbüfett, knusprige Pommes, Herzhaftes vom Grill sowie heißen Punsch. Eröffnet wurde das Lichterfest von den Schülern der Klasse 3 a. Sie hatten mit ihrer Klassenleiterin Christiane Mucker einen peppigen Tanz zu Ushers „DJ got us fallin‘ in Love“ einstudiert, den sie auf dem Schulhof vor dem großen Publikum zeigten und dafür einen tosenden Applaus erhielten. Regelrechte Begeisterungsstürme löste ebenso die Aufführung des Schulchores unter der Leitung von Theresa Schnabel bei den Zuschauern aus. 31  Kinder der Klassen eins bis vier sangen auf hingebungsvolle Weise „Kreise“ von Johannes Oerding, das Lied der Hexe „Baba Jaga“ aus der russischen Folklore sowie ein Lied aus der Feder ihrer Chorleiterin: „Put your bikes helmet on“ mit dem schon zärtlichen Refrain „Save your life and you save mine“. Höhepunkt des Festes war das Steigenlassen weißer heliumgefüllter Luftballons mit daran befestigten Wünschen an den Weihnachtsmann. Die Idee dazu hatten die neue Schulvereinsvorsitzende Mahnia Enns und Schatzmeisterin Janina Pleitner. „Ich finde, dass das Lichterfest das schönste Fest der Schule ist, weil Eltern, Lehrer und auch alle Hasloher das Fest mitgestalten und es dadurch zu dem machen, was es ist“, sagte Schulleiterin Julia Fietz gegenüber unserer Zeitung und sprach damit wohl den meisten Besuchern aus dem Herzen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen