zur Navigation springen

Quickborn : Beluga Kino setzt seine Arthaus-Reihe fort

vom
Aus der Redaktion des Quickborner Tageblatts

Das Beluga setzt seine Arthaus-Reihe mit Filmklassikern fort. Reger Austausch vor- und nachher.

Quickborn | Es ist der kleinste, der kuscheligste Saal mit dem Ledersofa in der hinteren Ecke, den das Beluga-Kino jeden Dienstag für seine Arthaus-Reihe reserviert. Stammgast für diese Filmklassiker ist der Kaltenkirchener Arne Franck. Und der findet das sehr gut: „Man kann die Filme auf der Kinoleinwand besser genießen. Man sieht sie konzentrierter.“ Coppolas „Apocalypse Now“, „Das Piano“, „Der englische Patient“ und Michael Ciminos dreistündiges Epos „Die durch die Hölle gehen“ standen bereits auf dem Programm des bekennenden Cineasten. Die Auswahl der inzwischen zweiten Staffel von Leinwandklassikern geht auf Betreiber Kai Bartels zurück. „Ganz subjektiv“, wie er bekennt.

Es sind die Filme, die den Kinomann in seiner Jugend geprägt haben. Kindheitserinnerungen wie die „Meuterei auf der Bounty“. Aber auch Filmkunst aus seiner Zeit im legendären Hamburger Abaton-Kino: „Das ,Million Dollar Hotel‘ von Wim Wenders muss man gesehen haben“. Wie schon bei den Opern-Liveübertragungen hat sich für die Arthaus-Reihen eine eigene Szene herausgebildet. Reger Austausch vor und nach den Filmen gehört dazu.

„Das sind die wahren Filmkunstgänger mit großem Interesse am Repertoire“, sagt Bartels. Manche der Besucher, die sogar aus Lübeck anreisten, hätten sich allerdings eine noch stärkere Gewichtung des künstlerischen Films gewünscht, berichtet er. Dem wird die dritte Staffel Rechnung tragen, die Bartels für den Herbst plant.

Der Klassiker „Ivanhoe – Der schwarze Ritter“ wird morgen, 14. April, gezeigt. Am Dienstag, 21. April, läuft  der Zukunfts-Schocker „Soylent Green (2022 – Die überleben wollen)“. Am Dienstag, 28. April, steht die „Meuterei auf der Bounty“ auf dem Programm. Am Dienstag, 5. Mai, ist der „Tanz der Vampire“ auf großer Leinwand zu sehen. Am Dienstag, 12. Mai, wird das „Million Dollar Hotel“ gezeigt. Alle Filme beginnen um 20.15 Uhr. Der Eintritt kostet jeweils fünf Euro.
Karte
zur Startseite

von
erstellt am 13.Apr.2015 | 12:30 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen