zur Navigation springen

Quickborn : Auszeichnung für Feuerwehrmann Marc Bestmann

vom
Aus der Redaktion des Quickborner Tageblatts

Jahreshauptversammlung der Nachwuchs-Brandbekämpfer: Quickborner Jugendfeuerwehr hat keine Nachwuchssorgen.

Quickborn | Volles Haus während der Jahreshauptversammlung der Jugendfeuerwehr Quickborn: Der Jugendgruppenleiter Niklas Brell begrüßte außer den jungen Brandschützern auch Bürgervorsteher Henning Meyn (CDU), Bürgermeister Thomas Köppl (CDU) sowie Hans-Hennig Vollborn vom Kreisjugendfeuerwehrauschuss als Gäste. Weiterhin verfolgten Wehrführer Christof Fehrs mit seinen Vorstandskollegen sowie zahlreiche Mitglieder der Einsatzabteilung der Feuerwehr Quickborn, Gäste der befreundeten Jugendfeuerwehren und viele Eltern der Jugendlichen mit Spannung die Versammlung. Am weitesten gereist war eine Abordnung der befreundeten Feuerwehr Helgoland.

Jugendwart Patrick Grosse begrüßte zudem noch den ehemaligen Wehrführer der
Feuerwehr Quickborn, Peter Stehr, der einen wesentlichen Anteil an der Gründung der Jugendfeuerwehr Quickborn vor 21 Jahren gehabt hat. Auch der erste Jugendwart Dieter Müller war unter den Gästen.

Bürgermeister Köppl blickte in seiner Begrüßungsrede mit Stolz auf die Jugendfeuerwehr Quickborn, die aktuell 21 Mitglieder, davon zwei Mädchen, zählt. Köppl bedanke sich in seiner Rede ausdrücklich bei den Eltern der Jugendlichen. Auch diese leisteten einen wichtigen Einsatz für die Feuerwehr, indem sie die Jugendlichen zum Beispiel zur Feuerwache führen und dort nach den Dienstagabend wieder abholen.

Hans-Hennig Vollborn richtete die Grüße des Kreisjugendfeuerwehrausschusses aus. Er bedankte sich außerdem für einen Ausbildungstag im vergangenen Jahr, der in Quickborn stattgefunden hatte. An einem Samstag war das Thema Moorbrand angesetzt gewesen. Dafür sei Quickborn natürlich prädestiniert gewesen.

Anschließend berichtete Niklas Brell in einem locker präsentierten Rückblick über die zahlreichen Tätigkeiten der Jugendfeuerwehr im vergangenen Jahr. Er spickte den Vortrag mit vielen Fotos, die über Beamer gezeigt wurden: Am 26. April war der KLJFT auf Helgoland. Die Gäste aus Quickborn waren mit 14 Jugendlichen und fünf Ausbildern vor Ort. Das nächste große Ereignis war das Pfingstzeltlager in Pinneberg. „Mit einem Kader von 18 Jugendlichen und Ausbildern nahmen wir an den Wettkämpfen teil“, berichtete Brell. Beim Eulenfest im September begleitete zwei Gruppen die Spielmannszüge beim Laternenumzug bis zum Sporthotel. Am nächsten Tag war die Jugendfeuerwehr beim Eulenmarkt an seinen Verkaufsständen aktiv. „Ein Dankeschön geht an unsere Ausbilder. Wir danken euch, dass Ihr auch in schwierigen Zeiten für uns da seid und eure freie Zeit mit uns verbringt“, schloss der Jugendgruppenleiter seinen Bericht.

Auch in diesem Jahr wurden wieder Jugendliche in die Einsatzabteilung verabschiedet: Marc Bestmann und Tim Herberger wechseln in die Einsatzabteilung der aktiven Wehr, die auf deren Jahreshauptversammlung am kommenden Freitag verpflichtet werden. Außerdem wurden vier Anwärter aus dem letzten Jahr fest übernommen sowie neue Bewerber in die Jugendfeuerwehr aufgenommen.

Wahlen: Jugendgruppenleiter wurde erneut Niklas Brell,  Gruppenführer 1 Leon Pauli, Gruppenführer 2 Nina Dähn, Kassenwart Jasmin Bödecker; Schriftwart Timo Hollask, Beisitzer 1 Jannik Kolb und Beisitzer 2 Steven Krause. Als Jugendlicher des Jahres wurde von den Ausbildern Marc Bestmann gewählt. Er hat sich im vergangenen Jahr außerordentlich für die Jugendfeuerwehr eingesetzt.
Karte
zur Startseite

von
erstellt am 02.Feb.2015 | 12:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen