zur Navigation springen

Torfstraße in Quickbrn : Areal ist verkauft: Jetzt ist die Ruine frei zum Abriss

vom
Aus der Redaktion des Quickborner Tageblatts

Elmshorner Wohnungsunternehmen kauft Areal an der Torfstraße. Anwohner werden informiert.

Quickborn | Die Ruine an der Torfstraße prägt seit fast drei Jahrzehnten das Quickborner Stadtbild – aber schon bald nicht mehr. Der Grund: Die Elmshorner Firma Semmelhaack hat das Grundstück gekauft. Das teilte Quickborns Bürgermeister Thomas Köppl (CDU) gestern am Rande eines Pressegesprächs in der Eulenstadt mit. „Das Geschäft ist in trockenen Tüchern“, sagte er.

Danach gehört das Areal in zentraler Lage nun nicht mehr der Erbengemeinschaft. Aus dieser stammte der letzte Eigentümer, von dem das Elmshorner Wohnungsbauunternehmen nun das Grundstück erworben hat. „In der Vergangenheit gab es mehrere Zwangsversteigerungen, die nicht dazu geführt haben, dass das Grundstück verwertet wurde“, erklärte Stadtsprecher Jochen Lattmann. Dies dürfte sich jetzt  ändern. Zumal auch das angrenzende städtische Grundstück, auf dem sich die Bücherei vor ihrem Umzug ins Forum befand, laut Köppl zum Verkauf steht. „Die Firma Semmelhaack ist daran interessiert und würde gern beide Grundstücke zusammen entwickeln“, bestätigte die zuständige Fachbereichsleiterin Friederike Lattmann auf Nachfrage.

Über die jeweiligen Grundstücksgrößen machte die Verwaltung keine Angaben. Kommt der Kauf für das Bücherei-Grundstück allerdings zustande, verfügt Semmelhaack dem Vernehmen nach über ein Areal von zwei- bis dreitausend Quadratmeter im Herzen der Eulenstadt. „Die Fläche ist ein Sahnestück“, befand Köppl.

Doch ohne Weiteres wird die Elmshorner Firma dort keine Wohnungen hochziehen können. Zwar existiere ein Bebauungsplan für das Areal, erklärte Friederike Lattmann, er stamme aber aus den späten 1970er-Jahren und müsse geändert werden. Auch wann genau die Ruine abgerissen werden soll, ist nach Auskunft der Städteplanerin noch offen. Die Anwohner würden dieser Tage über den Verkauf informiert.

zur Startseite

von
erstellt am 13.Aug.2015 | 10:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen