zur Navigation springen

Kreativ Deutsch lehren : Aktion der Gemeindebücherei Ellerau

vom
Aus der Redaktion des Quickborner Tageblatts

Integration: Die Gemeindebücherei Ellerau bietet zwei Medientaschen für die Arbeit mit Geflüchteten an.

Ellerau | Es sieht wie eine überdimensional große Postkarte aus dem Allgäu aus. Auf der Vorderseite des Fotos im Format DIN-A5 sind ein Bauernhof, ein Trecker und ein Pferd mit Reiter zu sehen. Darüber prangen die Worte „der Bauernhof“. Auf der Rückseite sind Begriffe aus der Landwirtschaft zu lesen wie „Kuhstall, Biobauer, arbeiten“. Geflüchtetenbetreuer sollen ihre Schützlinge mit Hilfe dieser Bildkarte beim Deutschlernen unterstützen. Sie ist Teil einer neuen Medientasche für die Integrationsarbeit, von denen zwei in der Gemeindebücherei Ellerau ausliegen. „Betreuer sollen sich die Taschen ausleihen und mit in die Familien nehmen“, empfahl die Leiterin Bettina Schröder gestern.

Die Büchereizentrale und der Flüchtlingsrat Schleswig-Holstein entwickelten ein Medienpaket mit Inhalten für Familien und eine für junge Erwachsene. Die schleswig-holsteinischen Sparkassen förderten das Angebot mit 60.000 Euro. Landesweit statteten sie 77 Büchereien kostenlos mit insgesamt 206 Taschen plus ergänzendem Material aus.

Die Ellerauer Bücherei bietet zwei Familien-Pakete an. Sie enthalten jeweils drei Bildkartensets zu Themen wie Kleidung, Tiere, das Zuhause, Fahrzeuge und Bauernhof, ein Deutscharbeitsbuch für das Niveau A  1, ein Bildwörterbuch mit Übungen zum Schreiben der lateinischen Schrift, ein Buch mit Ideen für Gruppenspiele zum Deutschlernen sowie ein Märchen- und Spielebuch. Zudem hält die Einrichtung mehrsprachige Bilderbücher und DIN-A4-Bildkarten mit Motiven aus der Berufswelt und der Schule als Gesprächsanregungen vor.

Das 40-köpfige Willkommensteam Ellerau kümmert sich um 37 Geflüchtete aus Afghanistan, Syrien und dem Irak, davon sind 20 Kinder. Der Betreuer Elmar Hafkemeyer betrachtete das Material gestern interessiert. „Das dauert oft lange, bis sie einen Platz im Integrationskurs bekommen“, berichtete er. Mit den Medientaschen lasse sich die Zeit gut überbrücken. Schröder empfahl, das Material auch parallel zu den Sprachkursen einzusetzen. Geflüchtete könnten die Tasche zudem zum Selbststudium mitnehmen. Eine Büchereikarte erhalten sie für drei Monate mit Option auf Verlängerung kostenlos.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 05.Apr.2017 | 16:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen