Zeugen gesucht : Unbekannter entsorgt in Quickborn undichten Eimer mit Maler-Chemikalie

Als die Polizei am Tatort in der Theodor-Storm-Straße eintrifft, ist die Chemikalie fast vollständig auf die Fahrbahn ausgelaufen.

Avatar_shz von
20. Januar 2021, 16:51 Uhr

Quickborn | Ein bislang unbekannter Mann hat am Dienstag (19. Januar) in der Theodor-Storm-Straße in Quickborn einen Eimer mit einer Tapetengrundierung illegal entsorgt. Nun wird er von der Polizei gesucht, die sich bei ihren Ermittlungen Hilfe von Zeugen erhofft.

Von einer Zeugin beobachtet

Wie der Sprecher der Polizeidirektion Bad Segeberg, Lars Brockmann, mitteilte, reiste der Mann gegen 15.50 Uhr in einem roten Mercedes mit Hamburger Kennzeichen an. Demnach hat eine Zeugin beobachtet, wie er gegenüber der Hausnummer 2 einen beschädigten Eimer mit Tapetengrund des Herstellers Megatex abstellte und anschließend weiterfuhr.

Es soll sich um einen Mann im Alter zwischen 45 und 50 Jahren gehandelt haben, der mit einer grünen Jacke bekleidet war und eine Brille trug. Lars Brockmann, Sprecher der Polizeidirektion Bad Segeberg

Beamte der Polizeistation Quickborn überprüften den Tatort später und stellten dabei fest, dass die Chemikalie inzwischen fast vollständig ausgelaufen war und die Fahrbahn verunreinigt hatte. Mitarbeiter der Stadt hätten die Reinigung übernommen, so Brockmann.

Die Ermittlungen liegen nun bei den Beamten des Fachdienstes Umwelt und Verkehr des Polizei-Autobahn und -Bezirksreviers Elmshorn. Sie bitten Zeugen, die Hinweise auf die Identität des Verursacher geben können oder weitere Beobachtungen gemacht haben, sich unter Telefon (04121) 40920 zu melden.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert