Brand in Unterkunft : Feuer in Norderstedt: Kein Hinweis auf vorsätzliche Brandstiftung

Avatar_shz von 16. Juli 2021, 16:15 Uhr

shz+ Logo
Die Feuerwehr war bis zum Nachmittag damit beschäftigt, den Brand an der Obdachlosenunterkunft zu löschen. Zu retten war allerdings fast nichts mehr.
Die Feuerwehr war bis zum Nachmittag damit beschäftigt, den Brand an der Obdachlosenunterkunft zu löschen. Zu retten war allerdings fast nichts mehr.

Stundenlang haben die Feuerwehrleute gegen die Flammen in der Unterkunft an der Lawaetzstraße gekämpft. Zu retten war das Gebäude nicht mehr. Jetzt beginnt für die Polizeiermittler die Suche nach der Brandursache.

Norderstedt | Einen Tag nach dem Großfeuer in einer städtischen Unterkunft für Wohnungslose und Flüchtlinge in Norderstedt (Kreis Segeberg) hat die Polizei am Freitag (16. Juli) ihre Ermittlungen nach der Brandursache fortgesetzt. Demnach schließen die Ermittler eine vorsätzliche Brandstiftung bereits aus. Dafür habe man vor Ort keine Hinweise gefunden, so eine Spr...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert