Gewitter und Starkregen : Unwetter im Kreis Segeberg: Kaltenkirchen besonders betroffen

Avatar_shz von 26. Juli 2021, 17:59 Uhr

shz+ Logo
Waren bis spät in die Abendstunden beschäftigt: Die Feuerwehren aus dem Kreis Segeberg.
Waren bis spät in die Abendstunden beschäftigt: Die Feuerwehren aus dem Kreis Segeberg.

150 mal - so oft musste die Feuerwehr am Sonntag, 25. Juli, im Kreis Segeberg ausrücken. Besonders stark von dem Unwetter betroffen, waren Kaltenkirchen und die umliegenden Gemeinden. Verletzt wurde niemand.

Kaltenkirchen | Am Sonntagabend, 25. Juli, sorgte Starkregen für zahlreiche Feuerwehreinsätze im Kreis Segeberg. In der kooperativen Regionalleitstelle West in Elmshorn gingen ab circa 17.25 Uhr die Notrufe im Sekundentakt ein. Insgesamt musste die Feuerwehr knapp 150 Mal ausrücken. Innerhalb weniger Minuten kamen extreme Mengen an Regen herunter. 80 Einsätze in K...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen