Stadt verbietet Jugend-Turnier : Theater beim TuS Holstein Quickborn um Nutzung des Holstenstadions

Avatar_shz von 06. Juni 2021, 12:56 Uhr

shz+ Logo
Blick auf das Holstenstadion, in dem in Kürze die Torräume saniert werden sollen.
Blick auf das Holstenstadion, in dem in Kürze die Torräume saniert werden sollen.

Im Streit zwischen Fußball-Abteilungsleiter Matthias Klaus und der Stadt Quickborn schlägt sich Karin Leutner, sporttechnische Leiterin des Vereins, auf die Seite der Stadt.

Quickborn | Das erste Juni-Wochenende war in Schleswig-Holstein auch das erste Wochenende, an dem im Sport nach den zum 31. Mai in Kraft getretenen Lockerungen der Corona-Beschränkungen wieder mehr erlaubt ist. Dies hätte Matthias Klaus, Fußball-Abteilungsleiter und Jugend-Trainer des TuS Holstein Quickborn, gerne genutzt, um ein Jugendturnier auszurichten. „Ins...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen