In Quickborn und Norderstedt : Reifen zerstochen und Scheiben eingeschlagen – 24 Autos beschädigt

Zerbrochene Scheiben und zerstochene Reifen bei 24 Fahrzeugen sind das Ergebnis des Wochenendes.
Zerbrochene Scheiben und zerstochene Reifen bei 24 Fahrzeugen sind das Ergebnis des Wochenendes.

Unbekannte haben sowohl in Quickborn als auch in Norderstedt gleich mehrere abgestellte Fahrzeuge beschädigt. Nun sucht die Polizei nach Hinweisen aus der Bevölkerung.

Avatar_shz von
13. September 2021, 14:35 Uhr

Quickborn/Norderstedt | In Quickborn (Kreis Pinneberg) und Norderstedt (Kreis Segeberg) haben Unbekannte in der Nacht von Freitag auf Samstag (10. bis 11. September) insgesamt 24 Fahrzeuge beschädigt und dabei eine Spur der Verwüstung hinterlassen. Die Polizeistationen in Quickborn und Norderstedt haben die Ermittlungen aufgenommen und hoffen nun auf Hinweise aus der Bevölkerung.

Reifen zerstochen und Scheiben eingeschlagen

In Quickborn wurden 17 Fahrzeuge beschädigt. Sie waren nach Angaben von Polizeisprecher Lars Brockmann im Hermann-Löns-Weg, in der Theodor-Storm-Straße, in der Ulzburger Straße und in der Kampmoorstraße abgestellt. Die Täter zerstachen Reifen, zerstörten die Scheiben und zum Teil wurden Motorhauben eingedellt, so der Pressesprecher.

Gegen 5.30 Uhr in der Früh wurden Anwohner von einer Personengruppe geweckt, die mit den Beschädigungen an den Fahrzeugen in Verbindung stehen könnte. Nach Zeugenaussagen soll es sich um Jugendliche beziehungsweise Heranwachsende gehandelt haben.

Auch hier wurden die Reifen zerstochen und Seitenspiegel beziehungsweise Scheibenwischer beschädigt. Lars Brockmann, Pressesprecher der Polizeidirektion Bad Segeberg

Und auch im Grenzgebiet von Quickborn und Norderstedt haben bislang Unbekannte auf dem Parkplatz Meeschensee an der Straße Elfenhagen randaliert. Insgesamt sieben Autos haben sie beschädigt. „Auch hier wurden die Reifen zerstochen und Seitenspiegel beziehungsweise Scheibenwischer beschädigt“, erläuterte Brockmann.

Die Polizeireviere in Quickborn und Norderstedt suchen nun nach den verdächtigen Personen und hoffen auf Hinweise aus der Bevölkerung. Die Ermittler sind unter der Rufnummer (04106) 63000 in Quickborn und unter (040) 528060 in Norderstedt zu erreichen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert