Quickborner sind gefragt : Naturschutzgebiet Himmelmoor – Pläne liegen im Rathaus aus

Avatar_shz von 29. November 2021, 07:00 Uhr

shz+ Logo
Ziel des Vorhabens ist es, ein Naherholungskonzept zu integrieren, ohne Fauna und Flora nachhaltig zu stören.
Ziel des Vorhabens ist es, ein Naherholungskonzept zu integrieren, ohne Fauna und Flora nachhaltig zu stören.

Das Land plant, weite Teile des Quickborner Himmelmoors sollen unter Naturschutz gestellt werden. Nun dürfen Bürger ihre Meinung zu dem Vorhaben äußern.

Quickborn | Der Plan des Landes Schleswig-Holstein ist klar: Weite Teile des Quickborner Himmelmoors sollen zum Naturschutzgebiet erklärt werden. Dafür sind bereits Gespräche mit der Stadt Quickborn, den betroffenen Gemeinden Hemdingen und Borstel-Hohenraden sowie Verhandlungen mit Vertretern des Fördervereins Himmelmoor sowie der Torfbahn AG geführt worden. Nun ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen