Reiterhof-Mord in Quickborn : Bericht der Spurensicherung gibt Hinweise auf Tatwaffe

Avatar_shz von 18. Juni 2021, 16:00 Uhr

shz+ Logo
Jens P. muss sich derzeit für den mutmaßlichen Mord an André Piontek vor Gericht verantworten.
Jens P. muss sich derzeit für den mutmaßlichen Mord an André Piontek vor Gericht verantworten.

Der Prozess gegen Jens P. ist fortgesetzt worden. Im Zentrum des Kurztermins stand der Bericht der Spurensicherung. In Pionteks Wohnung wurden handschriftliche Notizen zu einem Waffentyp gefunden, der zur Tatwaffe passen könnte.

Quickborn/Itzehoe | Gerade einmal eine gute halbe Stunde dauerte die Verhandlung am Freitag (18. Juni) im Prozess gegen Jens P., dem vorgeworfen wird, im Juni 2020 auf dem Quickborner Eulenhof seinen Freund und Geschäftspartner André Piontek mit zwei Kopfschüssen ermordet zu haben. Zeugen wurden nicht gehört. Stattdessen verlas der Vorsitzende Richter Johann Lohmann Teil...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen