Nach illegaler Rodung : Hamburger Immobilienfirma muss bis Ende des Jahres Fläche in Quickborn aufforsten

Avatar_shz von 11. Mai 2021, 16:30 Uhr

shz+ Logo
Auf der Fläche am Birkenweg standen zahlreiche Nadelbäume, die angeblich wegen Schädlingsbefalls gefällt werden mussten. Dabei fielen allerdings auch kerngesunde Laubbäume.
Auf der Fläche am Birkenweg standen zahlreiche Nadelbäume, die angeblich wegen Schädlingsbefalls gefällt werden mussten. Dabei fielen allerdings auch kerngesunde Laubbäume.

Die Landesregierung macht klare Vorgaben für die Ersatzpflanzungen. Derweil dauert die Aufarbeitung des Falls an.

Quickborn | Die Landesregierung in Kiel legt sich fest: Die widerrechtlich gerodete private Waldfläche am Birkenweg in Quickborn muss bis Ende des Jahres aufgeforstet werden. Das geht aus der Antwort auf eine Kleine Anfrage der FDP-Landtagsabgeordneten Annabell Krämer von Montag (10. Mai) hervor, die shz.de vorliegt. Der Besitzer der Fläche, ein Hamburger Unterne...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen