Landeswald in Quickborn : Trampelpfade versperrt: Unmut bei Anwohnern – Förster bietet Gespräche an

Avatar_shz von 26. Januar 2022, 07:00 Uhr

shz+ Logo
In dem Waldgebiet gegenüber der Einmündung zum Andreas-Schlüter-Weg wurde in den vergangenen Wochen gearbeitet. Danach versperrten Totholzstapel die inoffiziellen Spazierwege, eine gezielte Maßnahme der Försterei.
In dem Waldgebiet gegenüber der Einmündung zum Andreas-Schlüter-Weg wurde in den vergangenen Wochen gearbeitet. Danach versperrten Totholzstapel die inoffiziellen Spazierwege, eine gezielte Maßnahme der Försterei.

Die Fällarbeiten sind zwar für den Augenblick abgeschlossen, aber die Nachwehen bleiben: Die Anwohner des Waldes in Quickborn-Heide wünschen sich ihre inoffiziellen Zugangs- und Durchgangswege zurück.

Quickborn | Es ist einige Wochen her, dass Sebasti...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen