Kripo deckt Straftaten auf : Unter 25 Namen bekannt: Polizei stoppt Lkw-Fahrer bei Quickborn

Avatar_shz von 22. Juni 2021, 11:15 Uhr

shz+ Logo
Noch während der Fahrt aufs Revier gab der Beschuldigte zu, die Dokumente gefälscht zu haben.
Noch während der Fahrt aufs Revier gab der Beschuldigte zu, die Dokumente gefälscht zu haben.

Während einer Routinekontrolle auf der A7 erscheinen die Dokumente eines 40-Jährigen den Beamten verdächtig. Die eingeschaltete Kripo stößt dann gleich auf eine ganze Reihe an Vergehen.

Quickborn | Die Polizei hat am Montag (21. Juni) einen 40-jährigen Lkw-Fahrer auf der A7 bei Quickborn während einer Routinekontrolle aus dem Verkehr gezogen. Die ID-Card und der Führerschein kamen den Beamten laut Mitteilung auf Anhieb verdächtig vor. Bei genauerer Betrachtung war klar: die Papiere sind gefälscht. Mehrere Merkmale wiesen darauf hin. Beschuldi...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert