Verkehr in Quickborn : So will ein Planer die A7-Brücke an der Ulzburger Landstraße entschärfen

Avatar_shz von 09. Juni 2021, 18:00 Uhr

shz+ Logo
Seit mehr als drei Jahren sucht die Stadt Quickborn nach einer Möglichkeit, die Verkehrssituation auf der Brücke Ulzburger Landstraße zu entschärfen. Nun könnte der Vorschlag eines Verkehrsplaners den Durchbruch bringen.
Seit mehr als drei Jahren sucht die Stadt Quickborn nach einer Möglichkeit, die Verkehrssituation auf der Brücke Ulzburger Landstraße zu entschärfen. Nun könnte der Vorschlag eines Verkehrsplaners den Durchbruch bringen.

Erst sollte es eine Höhenkontrolle sein, dann ein Einbahnstraßensystem, und nun liegt ein neuer Vorschlag auf dem Tisch, um Radfahrer und Fußgänger beim Queren der Brücke zu schützen.

Quickborn | Die Verkehrsplaner Ronja Riebel und Ingo Fabian vom Oststeinbeker Ingenieurbüro Masuch und Olbrisch haben eine mögliche Lösung für die schwierige Verkehrssituation auf der zu schmal geplanten Autobahnbrücke Ulzburger Landstraße in Quickborn vorgestellt. Im Ausschuss für Stadtentwicklung und Umwelt (ASU) warben sie jetzt für eine wechselseitige Einbahn...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen