Versuchter Fahrraddiebstahl : Anwohner schlagen Dieb in Norderstedt in die Flucht – Zeugen gesucht

Als der Mann auf frischer Tat ertappt wurde, machte er sich aus dem Staub. Nun hofft die Polizei auf Hinweise aus der Bevölkerung, um den etwa 35-jährigen zu schnappen.

Avatar_shz von
17. Juni 2021, 14:10 Uhr

Norderstedt | In Norderstedt haben bislang Unbekannte am Mittwochnachmittag (16. Juni) versucht, Fahrräder zu stehlen. Die Geschädigten konnten dies allerdings noch verhindern. Nun sucht die Polizei nach möglichen Zeugen, die sachdienliche Hinweise zur Identität der Diebe geben können.

Wie Polizeisprecher Lars Brockmann mitteilte, wollten die Täter in der Meyertwiete in Norderstedt gegen 16 Uhr zuschlagen. Nach bisherigen Erkenntnissen haben die Anwohner beim Einfahren in die Tiefgarage einen Mercedes Vito auf ihrem Stellplatz bemerkt. Nachdem sie den Fahrer dazu aufforderten, den Platz zu räumen, fuhr er zur Seite. „Hierbei bemerkten die Geschädigten das Fehlen ihrer beiden E-Bikes, die sie kurz darauf in dem Vito erblickten“, schilderte Brockmann.

Fahndung nach dem Täter verlief erfolglos

Der Fahrer ergriff umgehend zu Fuß die Flucht in Richtung Ochsenzoller Straße. Eine von der Polizei eingeleitete Fahndung mit mehreren Streifenwagen verlief erfolglos. Die beinah gestohlenen Räder der Geschädigten waren allerdings nicht die einzige Beute, die der Täter gemacht hatte. In dem Fahrzeug fanden die Polizisten insgesamt vier hochwertige Fahrräder. Die Polizisten stellten den Vito und das mutmaßliche Diebesgut sicher und händigten es an die Geschädigten aus.

Zwei Fahrräder konnten bislang noch keiner Straftat zugeordnet werden. Es handelt sich um Damenrad in Pastelltürkis mit der Aufschrift "Swansea" und ein Herrenrad in pastellorange mit der Aufschrift "Bonvelo".

_202106171358_full.jpeg
Polizeidirektion Bad Segeberg

Der Mercedes ist weiß und hatte ein RP-Kennzeichen (Rhein-Pfalz-Kreis). An den Seiten war die Firmenaufschrift eines Abfluss- und Rohrreinigungsunternehmens aufgebracht. Laut Polizei könnte sich zeitgleich ein weiteres ähnliches Fahrzeug im Wenderhammer in der Meyertwiete aufgehalten haben.

Die Ermittler bitten um Hinweise

Der geflüchtete Fahrer soll etwa 35 Jahre alt und zirka 1,80 Meter groß sowie schlank sein. Er trug dunkle Haare und einen Vollbart. Der Unbekannte war mit einer Shorts mit Seitentaschen und einem Cap bekleidet.

Die Kriminalpolizei Norderstedt hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise zur weiteren Fluchtrichtung und Identität des Mannes sowie zur möglichen Herkunft der beiden sichergestellten Fahrräder. Die Ermittler sind unter der Rufnummer (040) 528060 zu erreichen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert