Kripo ermittelt : Taschendiebe schlagen in Norderstedt zu

Nur ein Moment der Unachtsamkeit und schon haben Diebe zugeschlagen. Drei Norderstedterinnen sind Opfer eines Taschendiebstahls geworden.
Nur ein Moment der Unachtsamkeit und schon haben Diebe zugeschlagen. Drei Norderstedterinnen sind Opfer eines Taschendiebstahls geworden.

Insgesamt drei ältere Frauen sind innerhalb weniger Tage Opfer eines Taschendiebstahls geworden. Ein Unbekannter ging besonders dreist vor.

Avatar_shz von
15. Juni 2021, 07:15 Uhr

Norderstedt | Eine 83-jährige Norderstedterin ist bereits am Donnerstagvormittag (10. Juni) Opfer eines Taschendiebstahls geworden. Nur kurze Zeit später versuchte der Täter, als falscher Polizeibeamter in die Wohnung der Geschädigten zu gelangen. Doch die Seniorin verhielt sich richtig.

Fehlen des Bargelds nicht der Polizei gemeldet

Nach bisherigem Ermittlungsstand ist die Frau am Donnerstag in einem Discounter an der Straße Kohfurt in Norderstedt bestohlen worden. Ihre Geldbörse befand sich in ihrer Handtasche im Einkaufswagen. „Als die sehtechnisch eingeschränkte Seniorin bezahlen wollte, stellte sie das Fehlen ihres Bargeldes aus dem Portmonnaie fest“, schilderte Polizei-Pressesprecher Lars Brockmann.

Die Seniorin ging nicht auf den Versuch des falschen Polizeibeamten ein, das Gespräch in die Wohnräume zu verlagern, schloss schließlich die Tür und meldete den Vorfall anschließend der Polizei. Lars Brockmann, Pressesprecher der Polizeidirektion Bad Segeberg

Den Diebstahl meldete sie allerdings nicht der Polizei. Zwei Tage später, am Sonnabendvormittag (12. Juni), erschien dann plötzlich ein fremder Mann an der Haustür der 83-Jährigen am Birkenweg und gab sich ihr gegenüber als angeblicher Polizeibeamter aus, der aufgrund des Diebstahls Ermittlungen anstellen müsse. „Die Seniorin ging nicht auf den Versuch des falschen Polizeibeamten ein, das Gespräch in die Wohnräume zu verlagern, schloss schließlich die Tür und meldete den Vorfall anschließend der Polizei“, erläutert Brockmann.

Den Mann beschreibt die Norderstedterin als schlank, etwa 50 Jahre alt und etwa 1,75 bis 1,8 Meter groß. Er trug kurze braune Haare.

Weitere Taschendiebstähle in Norderstedt

Ebenfalls am Sonnabendvormittag ist zudem eine 93-jährige Norderstedterin in dem selben Discounter bestohlen worden. Nach dem Einkauf hatte sie ihre Einkäufe und Handtasche in einer Satteltasche ihres Fahrrads verstaut und anschließend den Einkaufswagen in den Unterstand gebracht. Erst beim Auspacker der Einkäufe zu Hause stellte sie fest, dass ihre Handtasche gestohlen wurde.

Geldbörse aus Einkaufsbeutel gestohlen

Am selben Tag hat gegen 13 Uhr auch in einem Discounter am Glashütter Markt ein Dieb zugeschlagen. Eine 80-jährige Frau aus Nordersteht hatte sich nur kurz zu einem Regal gewandt. „Als sie sich wieder zu ihrem Einkaufswagen umdrehte, bemerkte sie, dass ihr am Wagen hängender Einkaufsbeutel wackelte und bemerkte kurz darauf das Fehlen ihrer Geldbörse“, so Brockmann.

In allen drei Fällen haben die Beamten der Kriminalpolizei Norderstedt die Ermittlungen aufgenommen und bitten in diesem Zusammenhang um sachdienliche Hinweise. Die Ermittler sind unter der Rufnummer (040) 528060 erreichbar.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert