Überfall in Norderstedt : 14-Jähriger im Herold-Center bedrängt und geschlagen

Ein Jugendlicher entkommt in Norderstedt einem bislang unbekannten Angreifer, indem er sich in ein Geschäft flüchtet und von dort aus die Polizei alarmiert.
Ein Jugendlicher entkommt in Norderstedt einem bislang unbekannten Angreifer, indem er sich in ein Geschäft flüchtet und von dort aus die Polizei alarmiert.

Ein unbekannter Täter versucht, einem Jugendlichen die Tasche zu entreißen, verfolgt ihn und schlägt auf ihn ein. Hilfe findet das erst 14 Jahre alte Opfer schließlich in einem Geschäft im Norderstedter Herold-Center.

Avatar_shz von
05. August 2021, 13:06 Uhr

Norderstedt | Zum zweiten Mal innerhalb weniger Tage ist in Norderstedt ein Jugendlicher aus einer Gruppe von Gleichaltrigen heraus erst bedrängt und anschließend geschlagen worden. Das 14 Jahre alte Opfer flüchtete in einen Elektro-Markt, wie der Sprecher der Polizeidirektion Bad Segeberg, Lars Brockmann, jetzt mitteilte.

Mittwoch (4. August), Berliner Allee, Zugang zum Parkhaus des Herold-Centers: Der 14-Jährige wollte nach Informationen von shz.de zusammen mit drei Freunden gegen 17 Uhr ein Burger-Schnellrestaurant betreten, als ihn ein bislang unbekannter Jugendlicher ansprach und aufforderte mitzukommen.

Der Tatverdächtige soll den Geschädigten schließlich in den Aufgang zum Parkhaus gezogen und hier versucht haben, ihm seine Tasche wegzunehmen. Lars Brockmann, Sprecher der Polizeidirektion Bad Segeberg

„Der Tatverdächtige soll den Geschädigten schließlich in den Aufgang zum Parkhaus gezogen und hier versucht haben, ihm seine Tasche wegzunehmen. Dies misslang aufgrund der Gegenwehr des 14-Jährigen“, schilderte Brockmann den Tathergang in einer Pressemitteilung. Das Opfer floh, wurde von seinem Angreifer allerdings eingeholt und geschlagen. Schließlich rettete sich der Schüler in einen Elektro-Markt, bis zu dem ihm der Täter und mehrere seiner Begleiter gefolgt waren.

Ermittlungsgruppe Jugend sucht Täter

Inzwischen hat die Ermittlungsgruppe Jugend der Kriminalpolizei Norderstedt die Ermittlungen aufgenommen und eine Personenbeschreibung herausgegeben. Demnach soll es sich bei dem Täter um einen etwa 15 Jahre alten Jugendlichen mit einer Körpergröße von etwa 1,70 Meter und normaler Statur handeln.

Er hat schwarze Haare, trägt einen Undercut, also eine Frisur mit kurz geschnittenen Haaren an der Seite und am Hinterkopf sowie längeren Haaren auf dem Kopf. Er soll auffallend stärk gebräunt sein. Bekleidet war er mit einem bunt gefleckten Pullover.

Kripo rekonstruiert Fluchtweg

Die Polizei möchte vor allem wissen, welchen Fluchtweg der Angreifer genommen hat und wer Hinweise auf seine Identität geben kann. Zeugen melden sich unter der Telefonnummer (040) 528060.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert